Startseite
News
Bilder
Trainingszeiten
Gruppen
Sportler
Erfolge
Termine
Presse
Kontakt
Impressum
Intern Warning: Undefined array key "logged_in" in /customers/f/d/c/sportakrobatik-tve.de/httpd.www/index.php on line 142

News


06.05.2012 Erfolgreiche Weltmeisterschaft in Orlando (Florida) für Teilnehmer des TV Ebersbach



Erfolgreiche Weltmeisterschaft in Orlando (Florida) für Teilnehmer des TV Ebersbach
Vom 12. bis 23. April 2012 fanden in Orlando (Florida) die Senioren- und Junioren/Jugend- Weltmeisterschaften der Sportakrobatik statt. Vom Turnverein Ebersbach konnten sich 3 Einheiten für dieses Großereignis qualifizieren. Der TV Ebersbach stellte damit nach Dresden die meisten Teilnehmer für die deutsche Nationalmannschaft. Für diese Sportler stellte die Weltmeisterschaft ein Höhepunkt in ihrer Karriere dar.
Das Mixed Paar Kornelia Laichinger und Nikolai Rein begannen aus Ebersbacher Sicht den Wettbewerb. Das Teilnehmerfeld umfasste 17 Konkurrenten. Sie absolvierten die Tempo-, Balance- und Kombi-Übung nahezu fehlerfrei. Sie zeigten in allen drei Übungen die höchsten Schwierigkeiten aller Teilnehmer. Aufgrund des Größenunterschieds zwischen Kornelia und Nikolai mussten sie allerdings in jeder Übung einen Abzug von jeweils 1 Punkt hinnehmen. Aufgrund der Leistungsdichte bei den Spitzenpaaren ist dadurch eine Qualifikation für das Finale nahezu unmöglich. Sie belegten trotz dieses Handicaps einen beachtlichen 15. Platz. Die Mixed Paare aus Belgien, Russland und England belegten die Plätze eins bis drei.
In der Disziplin Damen Paar Jugend gingen für Deutschland Sarah Haslinger und Lara Kielkopf an den Start. Mit 32 Teilnehmern war diese Disziplin am stärksten besetzt. Sarah und Lara begannen mit ihrer neuen Balance-Übung. Zunächst präsentierten sich die beiden gewohnt sicher und ausdrucksstark. In der Mitte der Übung passierte es dann: beim Aufgrätschen in den Knotenhandstand konnte Lara den Handstand nicht halten. Die Folge war ein Abzug von 1,9 Punkten. Der Traum vom Finale war ausgeträumt. In der Tempo Übung bewiesen die beiden ihre Nervenstärke. Unbeeindruckt vom Fehler des Vortages zeigten sie eine gigantische Tempo-Übung. Mit 27,6 Punkten erzielten sie die höchste Wertung aller deutschen Teilnehmer bei dieser Weltmeisterschaft und erreichten einen hervorragenden 6. Platz. Insgesamt reichte es nach zwei Übungen leider aber nur zum 22. Platz. Hier belegten Russland, Ukraine und Belgien die ersten 3 Plätze.
Als letzte Teilnehmer des TV Ebersbach gingen Tamara Kämpfert, Hannah Schmid und Valery Maslo in der Disziplin Damen Trio Junioren an den Start. Auch diese Einheit traf auf ein großes Teilnehmerfeld und musste sich mit 30 Konkurrentinnen messen. Am Anfang ihrer Tempo-Übung waren sie noch ein wenig nervös, spätestens nach dem geglückten Karee-Karee-Vorwärtssalto liefen Tamara, Hannah und Valery zur Hochform auf. Der Lohn waren 27,0 Punkte. "Voll und ganz zufrieden", lässt die Trainerin Petra Wachter wissen. Am darauf folgenden Tag hatten sie das Pech spätabends als letzte des gesamten Teilnehmerfeldes auf die Matte zu müssen. Sie zeigten jedoch eine großartige Balance-Übung. Die Wertung von 26,6 Punkten fiel allerdings eher spärlich aus und genügte nicht für einen Finaleinzug. Das Trio vom TV Ebersbach belegte einen sehr guten 12. Platz. Die Plätze eins bis drei belegten die Trios aus Russland, Belgien und England.
Insgesamt können die Teilnehmer aus Ebersbach und ihre Trainerin Petra Wachter sehr zufrieden mit dem Verlauf und den Ergebnissen der Weltmeisterschaft sein. Die Ebersbacher Einheiten konnten sich in die erweiterte Weltspitze eingliedern. Der Schwierigkeitsgrad ihrer Übungen kann weltweit auch mit den führenden Nationen aus Russland, Belgien, China und England mithalten. In der Perfektion der technischen und choreografischen Ausführung sind die oben genannten Nationen den Sportlern aus Deutschland jedoch ein großes Stück voraus, was an den günstigeren Bedingungen, wie z.B. einer höheren finanziellen Förderung und einer besseren Vereinbarkeit von Schule und Training, liegt.
Für die Ebersbacher Sportler und ihre Trainerin Petra Wachter war die Begegnung mit den Teilnehmern aus aller Welt ein unvergessenes Erlebnis. Sie möchten sich auf diesem Wege beim Turnverein Ebersbach und allen Sponsoren, die diese Teilnahme ermöglichten, recht herzlich bedanken.


nbsp; nbsp; nbsp;