Startseite
News
Bilder
Trainingszeiten
Gruppen
Sportler
Erfolge
Termine
Presse
Kontakt
Impressum
Intern Warning: Undefined array key "logged_in" in /customers/f/d/c/sportakrobatik-tve.de/httpd.www/index.php on line 142

News


24.03.2015 Nachwuchswettkampf in Sindelfingen

TVE Nachwuchs mit der Tageshöchstnote belohnt

Am Sonntag wurden die Nachwuchswettkämpfe durchgeführt. Der TV Ebersbach wurde von 6 Formationen vertreten. Für 3 Formationen war dies ihr erster Auftritt bei einer Meisterschaft.
Als erste Einheit in der Grundstufe A mussten Carolin Allmendinger und Lea Lindauer auf die Matte. Sie zeigten eine sehr schön synchrone Übung. Leider verließ Lea die Wettkampfzone und am Ende stand leider nur Platz 19 zu Buche.
Dann gingen Amelie Formanek und Lea Marie Petri an den Start. Ihre Belohnung für eine technisch saubere und konzentrierte Übung war der 2. Platz mit 22,90 Punkten.
Nun folgte noch der Auftritt von Lena Walter und Beyza Oktay in dieser Kategorie. Ihnen gelang aufgrund einer tollen Artistik eine sehr ausdrucksstarke Übung, die mit 23,00 Punkten belohnt wurde. Dies war der 1. Platz, dazu noch die Tageshöchstwertung und ein Pokal war der Lohn.
In der Kategorie A1 Damen Paar gingen 2 Einheiten an den Start.
Lea Vogel und Lara Sophie Persicke stürzten leider in ihrer Übung. Sie erhielten 19,45 Punkte und belegten am Ende Platz 12.
Das Geschwisterpaar Emely und Jill Maxim Schmid zeigten eine brillante und fehlerfreie Ãœbung. Ihr Lohn war der 2. Platz und 22,55 Punkte.
Den TVE Abschluss bildete das Trio Tara Vogel, Julia Waibel und Merve Yapici. In einer sehr sauber vorgetragenen Übung unterlief ihnen ein Ausführungsfehler, was dem Trio 1 Punkt Abzug einbrachte. Trotz allem konnten sie noch Rang 4 mit 21,05 Punkten belegen.
Insgesamt konnte die Trainerin Petra Wachter auch im Nachwuchsbereich ein positives Fazit ziehen. Die TVE-Akrobatinnen konnten wieder die meisten Podest-Plätze auf der Württembergischen und Süddeutschen Meisterschaft erringen.
Glückwunsch allen Teilnehmerinnen und der Erfolgstrainerin und weiterhin gutes Gelingen bei den nächsten Wettkämpfen.

Olaf Persicke



nbsp;