Startseite
News
Bilder
Trainingszeiten
Gruppen
Sportler
Erfolge
Termine
Presse
Kontakt
Impressum
Intern Warning: Undefined array key "logged_in" in /customers/f/d/c/sportakrobatik-tve.de/httpd.www/index.php on line 142

News


02.11.2015 Internationaler 16. Gutenbergpokal der Sportakrobaten in Mainz

Der TV Ebersbach mit 2 Titeln erfolgreichster Verein

Vom 30.10 bis zum 01.11.2015 fand in Mainz der 16. Gutenberg Pokal statt. Die Sportakrobaten des TV Ebersbach nahmen mit 7 Einheiten in verschiedenen Altersklassen teil.
Am 1. Tag wurde es bereits für den Nachwuchs ernst. Die Mädchen vom TV Ebersbach nahmen zum ersten Mal an diesem Wettkampf teil, bei dem sie leistungsmäßig 2 Stufen höher als normal turnen mussten. Entsprechend bescheiden waren die Erwartungen, die zusätzliche Wettkampferfahrung stand im Vordergrund. Umso erfreulicher war es für Trainerin Petra Wachter, dass sich die 3 Damenpaare und das Damentrio sehr erfolgreich zu behaupten wussten.
Das Damentrio Tara Vogel, Lea Vogel und Merve Yapicki erreichten nach einer sehr sauber vorgetragenen Übung, bei der sie allerdings ihr Handstandelement keine volle 3 Sekunden fixieren konnten, den nicht erwarteten 2. Platz.
Von den Damenpaaren des TV Ebersbach schnitten Amelie Formanek und Lea Marie Petri am besten ab. Sie zeigten eine sehr sichere Übung und belegten letztendlich den erfreulichen 4. Platz. Emely Schmid und Jill Schmid absolvierten eine schwungvolle Übung mit vielen Schwierigkeiten, mussten allerdings bei 2 Elementen frühzeitig abgehen. Sie erhielten einen Abzug von 0,6 Punkten. Am Ende belegten sie Platz 5. Auch Lena Walter und Beyza Oktay unterlief bei einem Element ein Zeitfehler, der mit 1,0 Punkten geahndet wurde. Die restliche Übung war fehlerfrei, so dass es trotz dem hohen Abzug noch zu Platz 10 reichte.
Am Samstag und Sonntag waren die Junioren und Senioren an der Reihe. In der Altersklasse 08-16 gingen Lena Fassbaender und Lilia Sadoun für den TV Ebersbach an den Start. Die beiden turnen erst seit einem halben Jahr zusammen. Sie zeigten sich im Vergleich zu Starts in der Vergangenheit stark verbessert. In der Balance Übung hatten sie allerdings einen Sturz zu verzeichnen, so dass es nur zum 9. Platz reichte. Wesentlich besser lief es in der Dynamik Übung, die ohne größere Fehler gezeigt wurde. Mit 24,10 Punkten belegten sie Platz 6. In der Addition beider Übungen verpassten sie das Finale somit nur knapp.
Das Damen Trio Valery Maslo, Natalia Persicke und Sophie Schreiner startete dieses Mal in der Altersklasse Junioren 2. Sie nutzten den Wettkampf um ihre neu eingeübten Elemente in der Balance Übung zu zeigen. Leider konnte das neue Pyramidenelement noch nicht lange genug gehalten werden. Sie erhielten einen Abzug von 1,9 Punkten. Gewohnt sicher zeigten sie sich in der Dynamik Übung, für die sie 26,50 Punkte erhielten. Sie zogen als Erste ins Finale ein. Dort gelang ihnen mit ihrer Kombi Übung eine herausragende Leistung, die mit 27,77 Punkten vom Kampfgericht belohnt wurde. Dies war die höchste Wertung des gesamten Turniers. Sie gewannen damit den Gutenberg Pokal bei den Junioren.
Ohne Training ging das Mixed Paar Nikolai Rein und Sophie Brühmann in Mainz bei den Senioren an den Start. Nikolai erwischte letzte Woche eine Grippe und er musste 1 Woche das Bett hüten. Noch geschwächt stürzte er in der Dynamik Übung beim Salto vorwärts. Die Balance Übung klappte wesentlich besser, auch wenn sich die gewohnte Souveränität noch nicht ganz einstellte. Im Finale am Sonntag zeigten sie in der Kombi Übung wieder ihre alte Klasse. Die mit Höchstschwierigkeiten gespickte Übung klappte fehlerfrei. Mit 27,20 Punkten gewannen sie den Gutenberg Pokal in der Altersklasse Senioren.
Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer und an die Trainerin Petra Wachter für die tollen Leistungen.
Aber noch ist das Jahr nicht vorbei. Am Samstag gehen die Mädchen aus dem Nachwuchsbereich in Alberhausen bei den Württembergischen Nachwuchsmeisterschaften an den Start. Auch für die anderen Ebersbacher Sportakrobaten steht eine Übung auf dem Programm. Nikolai und Sophie und das Damentrio Valery, Natalia und Sophie reisen dann anschließend noch nach Düsseldorf, wo sie am Sonntag für Württemberg bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften um den Titel kämpfen. Wir wünschen viel Erfolg.