Startseite
News
Bilder
Trainingszeiten
Gruppen
Sportler
Erfolge
Termine
Presse
Kontakt
Impressum
Intern Warning: Undefined array key "logged_in" in /customers/f/d/c/sportakrobatik-tve.de/httpd.www/index.php on line 142

News


Warning: Undefined variable $pic_tags in /customers/f/d/c/sportakrobatik-tve.de/httpd.www/includes/classes/news.php on line 94 10.11.2015 Württembergischer Nachwuchs Mannschaftspokal der Sportakrobaten

Toller Triumph für die Sportakrobaten des TVE


Am vergangenen Wochenende wurde in Albershausen um den württembergischen Nachwuchs –Mannschaftspokal der Sportakrobatik gekämpft. Eine Mannschaft besteht aus maximal 4 Einheiten, die alle vom selben Verein sein müssen. Darüber hinaus wurde für die fortgeschrittenen Athleten eine Offene Meisterschaft ausgetragen.
Im Nachwuchsbereich waren 8 Mannschaften aus Württemberg am Start. Der TV Ebersbach nominierte 1 Damentrio und 3 Damenpaare. Er nutzte auch die Chance ein weiteres Damenpaar als Ersatzeinheit zu stellen.
Insgesamt kann vermerkt werden, dass die jungen Sportlerinnen vom TV Ebersbach eine hervorragende Leistung zeigten und dadurch selbst ihre kritische Trainerin Petra Wachter in Staunen versetzten. Sie trugen ihre Choreographien und Elemente ohne Sturz und Zeitfehler vor.
Die Geschwister Emely und Jill Schmid zeigten eine nahezu perfekte Übung mit einer synchronen Choreographie und technisch sehr sauber vorgetragenen Paarelementen. Sie erhielten dafür mit 25,40 Punkten die Tageshöchstnote im gesamten Nachwuchsbereich.
Das Damentrio mit den Geschwistern Lea und Tara Vogel und Merve Yapici stand ihren Vereinskameradinnen in nichts nach. Sie erhielten für ihre fehlerfreie Übung mit 24,65 Punkten die 2. höchste Wertung des Wettkampfes.
Auch die 3. höchste Wertung ging an die Akrobaten des TV Ebersbach. Lena Walter und Beyza Oktay knüpften mit ihrer sehr korrekt ausgeführten Darbietung an die Leistungen der anderen Ebersbacher Einheiten an. Ihr Lohn waren 24,50 Punkte.
Die 4. Einheit vom TVE, das Damenpaar Amelie Formanek und Lea Marie Petri bestätigte ihre sehr gute Platzierung vom Gutenbergpokal in Mainz letzte Woche. Nach einer konzentrierten und ausdrucksstarken Übung vervollständigten sie den Triumph für die jungen Ebersbacher Sportakrobatinnen. 24,45 Punkte bedeuteten die 4. höchste Tagesnote.
Eine große Überraschung vollbrachte das als Ersatz aufgestellte Damenpaar Carolin Allmendinger und Lea Lindauer. Die beiden sind die jüngste Einheit beim TV Ebersbach. Eine kleine Unachtsamkeit in einem Bodenelement führte zu einem Abzug von 0,3 Punkten. In der restlichen Übung zeigten sie eine nicht erwartete nahezu fehlerfreie Leistung.
Als weiterer Wettkampf wurde zum ersten Mal eine Offene Meisterschaft angeboten. Alle Teilnehmer, unabhängig von Alter und Disziplin, konnten an diesem Wettkampf teilnehmen. Unser Damen Trio Valery Maslo, Natalia Persicke und Sophie Schreiner wählte ihre Balance Übung für den Start aus. Das Ziel war, für diese neu gestaltete Übung Erfahrung zu sammeln. Das klappte so gut, dass sie auch bei diesem Wettkampf mit der Tageshöchstnote von 26,90 Punkten den Sieg erzielten. Zweite wurde das Damen Trio vom TSGV Albershausen mit 26,50 Punkten.
Das Jugenddamenpaar Lena Fassbaender und Lilia Sadoun präsentierte sich im Vergleich zur Vorwoche stark verbessert und erzielte zum ersten Mal bei einem Wettkampf eine Wertung von 25,55 Punkten.



Deutsche Mannschaftsmeisterschaften der Sportakrobatik
Am letzten Sonntag fanden die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Senioren in Düsseldorf statt. Die württembergische Mannschaft ging in diesem Jahr stark geschwächt an den Start.
Aus dem Filstal wurden 2 Einheiten vom Württembergischen Sportakrobatikverband nominiert, beide vom TV Ebersbach. Am Vortag verletzte sich Sophie Brühmann im Training. Sie und ihr Partner Nikolai Rein reisten trotzdem nach Düsseldorf. Sie mussten allerdings feststellen, dass die Verletzung zu schwer war um an den Start zu gehen. Damit war die württembergische Mannschaft bereits gesprengt.
Dessen ungeachtet zeigten ihre Vereinskameradinnen Valery Maslo, Natalia Persicke und Sophie Schreiner eine sehr gelungene Kombi Übung. Sie erzielten die höchste Note aller Damen Trios. Auch das noch zusätzlich nominierte Damenpaar aus Grafenau patzte, so dass das Team von Württemberg nur den 4. Platz erreichte.