Startseite
News
Bilder
Trainingszeiten
Gruppen
Sportler
Erfolge
Termine
Presse
Kontakt
Impressum
Intern Warning: Undefined array key "logged_in" in /customers/f/d/c/sportakrobatik-tve.de/httpd.www/index.php on line 142

News Archiv 2011



Warning: Undefined variable $pic_tags in /customers/f/d/c/sportakrobatik-tve.de/httpd.www/includes/classes/news.php on line 94 Warning: Undefined variable $pic_tags in /customers/f/d/c/sportakrobatik-tve.de/httpd.www/includes/classes/news.php on line 94 Warning: Undefined variable $pic_tags in /customers/f/d/c/sportakrobatik-tve.de/httpd.www/includes/classes/news.php on line 94 Warning: Undefined variable $pic_tags in /customers/f/d/c/sportakrobatik-tve.de/httpd.www/includes/classes/news.php on line 94 Warning: Undefined variable $pic_tags in /customers/f/d/c/sportakrobatik-tve.de/httpd.www/includes/classes/news.php on line 94 Warning: Undefined variable $pic_tags in /customers/f/d/c/sportakrobatik-tve.de/httpd.www/includes/classes/news.php on line 94 Warning: Undefined variable $pic_tags in /customers/f/d/c/sportakrobatik-tve.de/httpd.www/includes/classes/news.php on line 94 Warning: Undefined variable $pic_tags in /customers/f/d/c/sportakrobatik-tve.de/httpd.www/includes/classes/news.php on line 94 Warning: Undefined variable $pic_tags in /customers/f/d/c/sportakrobatik-tve.de/httpd.www/includes/classes/news.php on line 94 Warning: Undefined variable $pic_tags in /customers/f/d/c/sportakrobatik-tve.de/httpd.www/includes/classes/news.php on line 94 Warning: Undefined variable $pic_tags in /customers/f/d/c/sportakrobatik-tve.de/httpd.www/includes/classes/news.php on line 94 Warning: Undefined variable $pic_tags in /customers/f/d/c/sportakrobatik-tve.de/httpd.www/includes/classes/news.php on line 94 14.03.2011 Auftraktturnier in Prag



Abteilung Sportakrobatik

Am vergangenen Wochenende fand für die Sportakrobaten der erste Wettkampf des
Jahres 2011 statt. Die Reise führte die Sportler und ihre Begleiter zum wiederholten male in die tschechische Hauptstadt Prag. Beim 11. internationalen Klokan-Cup gingen vier Einheiten der Abteilung an den Start. In der Klasse Age Group belegte das Damenpaar
Sarah Haslinger und Lara Kielkopf nach zwei sehr gut geturnten Übungen in Balance, wie auch in Tempo Platz 2 und wurden somit in der Gesamtwertung mit dem 2. Platz und 53,9 Punkten belohnt. In der Meisterklasse belegte die Damengruppe Hannah Schmid, Tamara Kämpfert und Valery Maslo bei den Trios in der Gesamtwertung Platz 3 mit
54,1 Punkten. Sie zeigten eine fehlerfrei geturnte Tempoübung mit dem überaus schweren Tsukahara-Salto, d.h. einem Schraubensalto mit anschließendem gehocktem Salto. Diese Übung brachte ihnen anfänglich Platz 2. Da sie aber in der Kombiübung ihre Sprungserie nicht fehlerfrei meisterten, fielen sie somit auf Platz 3 zurück. Bei den Paaren der Meisterklasse startete Nikolai Rein mit Kornelia Laichinger. Ihre Balance-Übung konnten sie gut und sauber darbieten und kamen hier auf Platz 2. Das gemischte Paar turnte seine Kombiübung aber leider nicht ganz ohne kleinere Unsicherheiten. Trotzdem schafften die Beiden auch hier den 2. Platz. Auf Grund ihres Größenunterschieds wurde ihnen in beiden Übungen 0,5 Punkte abgezogen. Summa summarum belegte das Paar in der Gesamtwertung einen guten 2. Platz mit 51,233 Punkten. In der Schülerklasse startete das Trio
Sara Cadeddu, Beyza Öner und Celine Bauer. Für die drei war es der erste internationale Wettkampf und die große Aufregung machte den Mädels dann doch etwas zu Schaffen. Mit mehreren kleinen Unsicherheiten belegten sie mit 20,133 Punkten Platz 9 in ihrer Kategorie. All den Sportlern gilt unser herzlicher Glückwunsch. K.Eichhorn





29.03.2011 Württembergische Schüler und Nachwuchsmeisterschaften



Abteilung Sportakrobatik

Am kommenden Wochenende findet für einen Teil unserer Sportakrobaten der erste nationale Wettkampf des Jahres 2011 statt. In der württembergischen Schülerklasse gehen am Samstag in Aalen als Paar Franziska Schmid mit Michelle Steck an den Start. Auf dem Podest geben Nadine Steck und Sina Kehl ihr Bestes.
Am Sonntag darf dann die Nachwuchsklasse zeigen, was sie im letzten viertel Jahr dazugelernt hat. Hier gehen von Ebersbach das Herrenpaar Marvin und Chakka Musa und das Damenpaar Ann-Sophie Henne und Sophie Schreiner in der Schwierigkeitsklasse Grundstufe A an den Start. Grundstufe B wird mit dem Paar
Felicia Driessen und Elisa Achim, sowie Alena Murat und Jaqueline Rot besetzt.
In der Klasse A1 zeigt sich Donatelle Guera auf dem Podest und in der Klasse A2 sehen wir unser Damenpaar Louisa und Emily Krüger und unsere beiden Trios Sara Caddedu mit Beyza Öner und Celine Bauer sowie
Defne Atalmis mit Cecile Kämpfert und Juliana Niks.
Wir wünschen allen Sportlern und Trainerin Petra Wachter viel Erfolg!





04.04.2011 Württembergische Schülermeisterschaft in Aalen

Auch die Jüngsten waren am Start(WeNa)

Abteilung Sportakrobatik

Am vergangenen Samstag fanden in Aalen die württ. Schülermeisterschaften statt.
Gleich im ersten Block startete unser Damenpaar Franziska Schmid und Michelle Steck mit ihrer Balanceübung. Leider mussten sie auf Grund zweier Zeitfehler einen Abzug von 0,6 Punkten in Kauf nehmen, wurden aber trotzdem noch dritter und belegten somit in Balance einen Platz auf dem Podest. Ihre Tempoübung zeigten die Beiden fehlerfrei und wurden mit 25,7 Punkten nach einer sehr schönen Übung mit dem 1. Platz und somit dem Titel
württ. Schülermeister belohnt.
Auf dem Podest zeigten gleich zwei Sportlerinnen ihr Gelerntes. Nadine Steck zeigte eine sehr schön geturnte Übung, hatte aber beim Krokodil einen Drehfehler und somit 0,5 Punkte Abzug. Sie belegt in einem enorm großen Starterfeld mit 23,35 Punkten den 8. Platz der württ. und den 10. Platz der süddt. Meisterschaften. Auch Sina Kehl zeigte eine gute Podestübung, hatte aber leider auch Abzug. Zwei Zeitfehler nahmen ihr 0,6 Punkte und somit belegte sie mit 21,95 Punkten den 10. Platz der württ. und den 12. Platz der süddt. Meisterschaften.
Am Sonntag durfte sich dann der Nachwuchs der Abteilung Sportakrobatik mit seiner Konkurrenz messen. Insgesamt 17 Sportlerinnen und Sportler gingen an den Start.
In der Grundstufe A hatte Ebersbach gleich vier Paarungen am Start:
Platz 1 belegten Aleyna Murat und Jaqueline Rot mit 24,5 Punkten. Platz 2 ging an
Ann-Sophie Henne und Sophie Schreiner mit 24,25 Punkten. Auch den 4. Platz erkämpfte sich ein Paar aus Ebersbach: Felicia Driessen und Elisa Achim mit 24,1 Punkten. Das Herrenpaar Sakthong Niphon und Marvin Musa belegten mit 21,1 Punkten in dieser Klasse dann auch noch Platz 8.
In der Klasse A1 Podest startete Donatelle Guerra. Sie musste leider einen Abzug von
2,1 Punkten in Kauf nahmen und belegt mit 20,85 Punkten den 6. Platz.
Bei den Paaren der Schwierigkeitsklasse A2 starteten Louisa und Emily Krüger. Trotz eines Abzuges von 0,3 Punkten schafften es die Beiden mit 22,1 Punkten auf Platz 2. Auch die Damengruppe Beyza Öner, Sara Caddedu und Celine Bauer mussten einen Abzug von 0,7 verzeichnen. Sie belegten in der Klasse A2 trotzdem einen guten dritten Platz. Ihre Vereinskameradinnen Defne Atalmis, Cecile Kämpfert und Juliana Niks hatte leider weniger Glück. 3,3 Punkte Abzug bescherte ihnen eine Gesamtpunktzahl von 16,6 Punkten und somit Platz 8.
Herzlichen Glückwunsch an all die Sportler und Trainerin Petra Wachter. K.Eichhorn


nbsp; nbsp;


11.04.2011 OffenenRheinland-Pfalzmeisterschaft

Kornelia Laichinger und Nikolai Rein mit Tageshöchstnote

Abteilung Sportakrobatik

Am Samstag führten die offenen Rheinland-Pfalz-Meisterschaften unsere Akrobaten nach Bad Sobernheim bei Mainz.
Die ersten beiden Starterinnen des TV Ebersbach waren die Mädels, die ihre Podestübungen zeigten. Amrei Eichhorn, die den Anfang machte zeigte eine leider nicht ganz fehlerfreie Übung, belegte aber dennoch in der Jugendklasse Podest Platz 1. In der Kategorie Schüler Podest startete Sina Kehl, die nach einer eigentlich sehr schön geturnten Übung mit einem leider fehlerhaften Abgang vom Podest auch den 1. Platz schaffte.
Danach ging der Wettkampf über in die Klassen Schüler, Jugend, Junioren und Senioren Paare und Trios. Alle Einheiten mussten zwei Übungen an diesem Tag turnen.
Bei den Schülern startete das Paar Franziska Schmid und Michelle Steck. Nach einer leider nicht so gut gelaufenen Balance-Übung meisterten sie ihre Tempo-Übung fast fehlerfrei und belegten so am Ende des Tages den 2. Platz.
In der Jugendklasse zeigten Sarah Haslinger und Lara Kielkopf zwei super gut geturnte, ausdrucksstarke und fehlerfreie Übungen und belegten in ihrer Klasse auch einen 2. Platz. In der selben Klasse, aber bei den Damengruppen startete das Trio Dzejla Ejupovic, Jeanette Stirner und Nadine Steck. Auch sie zeigten zwei fehlerfreie und gut geturnte Übungen und belegten somit auch einen 2. Platz.
Die Damengruppe Hannah Schmid, Tamara Kämpfert und Valery Maslo, die mittlerweile zu den Junioren zählen, zeigten ausdrucksvolle und sehr schwierige Elemente in ihren beiden Übungen. Leider klappte es auch hier nicht ganz ohne Fehler, aber trotzdem belegten die drei den 1. Platz.
In der Seniorenklasse starteten Nicolai Rein und Kornelia Laichinger. Auch diese beiden Sportler zeigten sehr ausdrucksvolle und schwierige Sportakrobatik. In der Balance leider auch nicht ganz ohne Fehler, aber in ihrer Tempo-Übung rissen sie förmlich das Publikum mit ihrer von Action geladenen Darbietung mit sich mit. Die beiden wurden mit viel Applaus von der Matte begleitet und belegten letztendlich auch den 1. Platz.
Am kommenden Wochenende führt es die Akrobaten dann nach Grafenau zu den württembergischen Jugendmeisterschaften. Im Zuge dieses Wettkampfes starten auch unsere Nachwuchssportler zum zweiten male in der WENA-Klasse.
Wir hoffen wieder auf viele gute Platzierungen und wünschen allen viel Erfolg. K.Eichhorn





18.04.2011 Vier württembergische- und einen süddeutschen Meistertitel für den TVE

Für Sarah und Lara die Tageshöchst Note

Abteilung Sportakrobatik

4 württembergische und 1 süddeutscher Meistertitel für den TVE
Für unsere Sportakrobaten stand am Wochenende schon die zweite württembergische Meisterschaft auf dem Programm. Nachdem erst eine Woche zuvor die württ. Schülermeister ermittelt wurden, mussten nun aus den Reihen der Jugendklasse die diesjährigen Wettkampfsieger gefunden werden. Der TSV Grafenau bei Sindelfingen richtete dieses Event in seiner Wiesengrundhalle aus.
Als favorisiertes Damenpaar zeigten Sarah Haslinger und Lara Kielkopf gleich in allen drei Übungen, dass sich die Konkurrenz doch sehr anstrengen muss um noch mithalten zu können. In ihrer Balance-, wie auch in ihrer Tempoübung präsentierte sich das Paar ausdrucksstark und fehlerfrei und erhielt somit in beiden Übungen eine Wertung von je 27,65 Punkten, der Tageshöchstwertung. Auch in ihrer Tempoübung ließen sie die Konkurrenz hinter sich, obwohl sie dort einen Abzug von 0,3 Punkten in Kauf nehmen mussten. Im Mehrkampf, der Summe der drei erhaltenen Wertungen, erzielten sie 82,25 Punkte und holten sich somit drei württembergische Meistertitel mit einem Punkteabstand von 2,3 Punkten zum zweitplazierten Paar aus Grafenau.
Der 8. Platz der Damenpaare Jugend ging an das noch relativ neu formierte Damenpaar Franziska Schmid und Michelle Steck. Noch nicht richtig der Schülerklasse entwachsen war die Jugendklasse mit einer 3. Übung und deutlich höherem Schwierigkeitsgrad doch eine sehr große Herausforderung an die beiden. Ihre Tempoübung konnten die Mädchen gut präsentieren und sicherten sich hier Platz 5. In Balance reichte es leider nur für Platz 12 und ihre Gesamtwertung schlossen sie mit 66,25 Punkten ab.
Bei den Damengruppen sicherte sich unser Trio mit Dzejla Ejupovic, Jeanette Stirner und Nadine Steck Platz 5 mit einer Gesamtwertung von 67,55 Punkten. Nachdem sie ihre Tempoübung mit einem super gut geturnten Doppelsalto präsentieren konnten, sicherten sich die drei hier einen Platz auf dem Treppchen und erhielten als Lohn eine Bronzemedaille. Leider musste das Trio sowohl in Balance, hier kamen sie auf Platz 6, wie auch in Kombi einen Punkteabzug in Kauf nehmen.
Auf dem Podest wurden am selben Tag die württ.- bzw. süddt. Meister der Jugendklasse ermittelt.
Mit einer sehr ausdrucksstark geturnten Übung ging der Titel württ. / süddt. Meister Damen Podest an Hannah Schmid mit 26,5 Punkten, die sich verdient in einem großen Starterfeld an die Spitze setzte.
Den 4. Platz sicherte sich sowohl württ., wie auch süddt. Amrei Eichhorn, die hier erst zum zweiten mal auf dem Podest startete. Ein Zeitfehler und somit Punkteabzug brachte ihr letztendlich 25,75 Punkte. Beim Podest-Wettkampf wird zeitgleich ermittelt, wer bei den anstehenden deutschen Meisterschaften im Mai in Faurndau teilnehmen darf. Nur die fünf Besten der süddt. haben sich am Wochenende hierfür qualifiziert. Hannah Schmid und Amrei Eichhorn haben es also geschafft!
Am Sonntag durften sich dann auch noch unsere Nachwuchs-Akrobaten mit ihrer Konkurrenz messen.
Da bis Sonntag Abend noch keine Siegerlisten vorlagen werden diese Ergebnisse in Kürze folgen.
K. Eichhorn





15.05.2011 TVE Akrobaten wieder beim Traditionsturnier in Okrilla

Einmal Silber und zweimal Bronze für den TVEbersbach

Abteilung Sportakrobatik

22. Traditionsturnier in Okrilla

Am Osterwochenende trafen sich Akrobaten aus Polen, Tschechien, der Schweiz und zahlreichen deutschen Vereinen zum 22. Traditionsturnier in Ottendorf-Okrilla unweit von Dresden. Auch der TV Ebersbach nahm mit einigen seiner Akrobatik-Gruppen an diesem Wettkampf teil.
In der Age-Group hat der TVE gleich drei Einheiten am Start. Das Damenpaar Sarah Haslinger und Lara Kielkopf zeigte zwei sehr gut geturnte Übungen. Ein Zeitfehler in ihrer Balance-Übung kostete sie 0,3 Punkte Abzug. Trotzdem schafften die Beiden bei diesem Turnier einen sensationellen 2. Platz mit 55,3 Punkten. Das Paar Franziska Schmid und Michelle Steck musste leider in beiden Übungen einen Punkteabzug in Kauf nehmen. Sie erreichten in der Gesamtwertung 48,55 Punkte und somit einen 12. Platz. Bei den Damengruppen der Kategorie Age-Group gingen Dzelja Ejupovic, Jeanette Stirner und Nadine Steck an den Start. Nach zwei gut geturnten Übungen belegten die drei Sportlerinnen mit 53,45 Punkten den 5. Platz. In der Juniorenklasse startete das Trio Hannah Schmid, Tamara Kämpfert und Valery Maslo. Die drei zeigten zwei gut geturnte Übungen, mussten aber auch nach einem Fehler beim Salto und einem Zeitfehler beim Handstand Abzug in ihrer Wertung akzeptieren. Mit einer Gesamtwertung von 54,15 Punkten belegten sie einen guten 3. Platz in ihrer Kategorie. Bei den Senioren stellte sich das gemischte Paar Nikolai Rein und Kornelia Laichinger seiner Konkurrenz. Da der Größenunterschied der beiden Sportler laut Reglement zu groß ist, musste das Paar schon vorab für jede Übung einen Abzug von 0,5 Punkten in Kauf nehmen. Und obwohl die Beiden auch noch einen Abzug für einen Zeitfehler bekamen, belegten sie mit 53,5 Punkten einen sehr guten 3. Platz nach den beiden führenden Mixed-Paaren Deutschlands aus Hoyerswerda.
Am Abend durften sich Sportler, Trainer, Betreuer und Eltern beim Sportlerball entspannen und das Showprogramm des Akrobatik-Clubs Ottendorf-Okrilla genießen.

Schon am kommenden Wochenende geht es unermüdlich weiter. Das internationale Turnier in Swidnica / Polen ist das Ziel folgender Sportler der Akrobatik-Abteilung:
Sarah Haslinger und Lara Kielkopf, Dzelja Ejupovic, Jeanette Stirner und Nadine Steck, Hannah Schmid, Tamara Kämpfert und Valery Maslo und Nikolai Rein und Kornelia Laichinger. Allen Sportlern sowie Trainerin Petra Wachter drücken wir auch für diese Turnier die Daumen!


nbsp;


15.05.2011 Deutsche Schülermeisterschaft in Aalen

Erste Deutsche Meisterschaft für Franziska und Michelle

Abteilung Sportakrobatik

Am 7. Mai wurden in der Aalener Greuthalle die deutschen Schülermeisterschaften ausgetragen. Aus Ebersbach stellte sich an diesem Tag das Damenpaar Franziska Schmid und Michelle Steck in einem enormen Starterfeld von insgesamt 16 Damenpaaren seiner nationalen Konkurrenz. Nach einer gut geturnten Balanceübung am Morgen, bei der dem Paar zwar ein Zeitfehler mit 0,3 Punkten abgezogen wurde, belegten die beiden Mädels mit einer Wertung von 25,4 Punkten den 10. Platz. Erst am Abend durfte das Paar dann zur zweiten Übung auf die Wettkampfmatte. Fehlerfrei und sehr gut geturnt schafften es die beiden in Dynamic auf einen sehr guten 5. Platz mit 26,3 Punkten, wobei man erwähnen sollte, dass zum erstplatzierten Paar aus Schwerin nur 0,35 Punkte Differenz lagen. Die beiden Sportlerinnen waren mit dem Ergebnis ihrer ersten deutschen Meisterschaft sehr zufrieden. Unser Glückwunsch an die beiden und auch Trainerin Petra Wachter für die gute Leistung. K. Eichorn





18.05.2011 Turniersieg und vorder Plätze in Swidnica

TVE -Akrobaten mit guten Leistungen

Swidnica Am 29.04.11 war es mal wieder so weit, die Ebersbächer Sportakrobaten machten sich zum zweiten Mal auf den Weg zum zum 15th International Spring Tournament in Acrobatic Gymnastics nach Swinica in Polen. Mit im Gepäck vier Einheiten, darunter Nikolai und Konni (MX Senioren); Tami, Hannah & Valery(Trio Junioren); Dzejla, Jeanette & Nadine (Trio Age-Group): Sarah & Lara (DP Age- Group) und nicht zu vernachlässigen Petra Wachter, die unsere Sportler wie immer mit viel Herzblut betreut hat. Begleitet wurden wir von Annemarie und unseren begeisterten Akro-Papis Rainer, Markus, Andreas und Martin, die uns wie gewohnt super an unser Ziel brachten. Auch nach der neunstündigen Fahrt am Freitag war noch keine Entspannung in Sicht. Es stand noch ein freies Training bevor, ein Meeting für Petra und Annemarie, ebenso wie ein unerwarteter Krankenhausbesuch mit Valery, die sich am Tag zuvor den kleinen Zeh verletzt hatte. Ein Besuch in einem polnischen Krankenhaus, ein wahres Erlebnis. Der nächste Tag begann unangenehm früh, wie soll es auch anders sein wenn 9 Mädels auf ihr Styling warten. Mit gefühlten zwei Tonnen Haarspray in den Haaren, perfektem Make-Up und einer kurzen Autofahrt kamen wir nun endlich in der Halle an und der Wettkampf konnte beginnen. Als erstes an den Start ging unser Age-Group Trio Dzejla, Jeanette und Nadine mit ihrer Dynamikübung. Leider stürzte Nadine beim Rondat-Salto und der 8/4 Vorwärts war etwas unsicher. Als nächstes waren Niko und Konni and der Reihe. Sie zeigten eine wunderschöne und sicher geturnte Balanceübung und wurde mit einem verdienten 1. Platz belohnt. Danach starteten Sarah und Lara, sie turnten wie gewohnt eine sehr sichere und ausdrucksstarke Balanceübung wofür sie eine Wertung von 27,650 Punkten erhielten und sich knapp hinter der Ukraine den zweiten Platz sichern konnten. Als letzter Starter in der ersten Runde zeigte das Junioren Trio Tami, Hannah und Valery ihre spritzige Dynamikübung. Valery turnte trotz eines gebrochenen kleinen Zehs einen wunderschönen Tsukahara, leider aber verpasste sie im nachfolgenden Element den Stand auf dem Karree und musste abgehen. Der nächste Fehler folgte sogleich beim Spagatsalto, der ganz und gar nicht fehlerfrei aufgefangen wurde. Alles in allem war ein schwerwiegender Abzug und ein damit verbundener letzter Platz die Folge. In der zweiten Runde zeigte unser Age-Group Trio eine schöne Übung, bekam aber leider wegen eines Zeitfehlers einen Abzug von 0,3. gravierender jedoch der Sturz von Jeanette beim Rondat Salto in den Sitz. Diese beiden Fehler machten dem Trio einen Start im Finale unmöglich und so war für die drei der Wettkampf an dieser Stelle mit einem neunten Platz schon beendet. Niko und Konni zeigten eine schwungvolle Dynamikübung mit Elementen auf höchstem Niveau und behielten somit den 1.Platz fest in ihren Händen. Unser Damen Paar Sarah und Lara tanzten sich mit ihrem taktvollen Mambo und ihren auf den Punkt gestandenen Elementen in die Herzen der Zuschauer. Nur der Ukraine mussten sie sich geschlagen geben und nisteten sich somit auch in Dynamikübung auf dem zweiten Platz ein. Als letzter an diesem Tag startete unser Trio Tami, Hannah und Valery. Mit einer wunderschönen Choreographie und eindrucksvollen Elementen turnten die drei sich auf den ersten Platz in der Balanceübung. Nach diesem ereignisreichen Tag folgte nun der gemütliche Teil. Am Abend traf sich fast die ganze Deutsche Delegation im Hotel zu einem Glas Wein oder Bier. Der nächste Morgen war doch deutlich entspannter, denn schließlich galt es heute nur noch 6 Mädels zu stylen. Mit reichlich Elan und großen Erwartungen an den Wettkampf fuhren wir in die Halle. Zuerst gingen Tami, Hannah und Valery an den Start. Sie turnten ihre Elemente souverän durch und erhielten dafür 26,850 Punkte, die zweithöchste Wertung im Mehrkampf. In der Endwertung reichte es dennoch nur zu einem achten Platz. Als nächstes waren Nikolai und Konni an der Reihe. Mit einer Herzensübung und hochkarätigen Elementen erturnten sich die zwei den ersten Platz im Mehrkampf und setzten sich gegen das favorisierte Paar aus Hoyerswerda durch, ein riesiger Erfolg. Zum Schluss turnten Sarah und Lara im Mehrkampf ihre Balanceübung. Wie auch schon in der Qualifikation zeigten sich die beiden trotz souverän und ausdrucksvoll. Diese Leistung bestätigte das Kampfgericht mit einer Wertung von 27,600 Punkten. Leider mussten wir uns mit dem zweiten Platz zufrieden geben, da ein falsch geturntes Element des ukrainischen Paaresleider nicht abgezogen wurde. Nach einem erfolgreichen Wettkampf und einer schönen Siegerehrung machten wir uns direkt auf den Weg nach Hause. Nach einer abermals neunstündigen Fahrt war die Reise um kurz vor 2 Uhr in Ebersbach auch schon wieder vorbei. Annemarie und Hannah Schmid

nbsp; nbsp; nbsp;


26.05.2011 Deutsche Jugendmeisterschaften in Göppingen



Abteilung Sportakrobatik

Am kommenden Wochenende finden in Göppingen / Faurndau die deutschen Jugendmeisterschaften der Sportakrobatik statt. Wettkampfort ist die Halle des Berufschulzentrums an der Öde. Bei diesen Meisterschaften können Akrobaten des Jahrganges 1995 und jünger teilnehmen. Da schon aus ganz Deutschland unzählige Anmeldungen vorliegen, müssen sich vor allem unsere drei Damenpaare in einem enorm großen Starterfeld ihrer Konkurrenz stellen. Sarah Haslinger und Lara Kielkopf, Franziska Schmid und Michelle Steck sowie Jeanette Stirner und Nadine Steck werden am Samstag ihre Balance- und ihre Tempoübung präsentieren. Jeanette und Nadine gehören eigentlich zur Formation einer Damengruppe. Da sich Dzejla Ejupovic aber erst kürzlich einen Bänderriss zuzog, kann sie an dieser Meisterschaft leider nicht teilnehmen und so werden es die beiden Mädchen im Paar versuchen, was sicher nicht einfach für die Sportlerinnen wird.
Ein langer Wettkampftag steht an diesem Samstag auf dem Programm. Von 10 Uhr morgens bis ca. 20.20 Uhr am Abend ist der 1. Tag dieser Meisterschaft geplant.
Am Sonntag zeigen dann alle Paare und Trios ihre Kombiübung. Außerdem starten an diesem Tag auch die Sportlerinnen und Sportler auf dem Podest. Für diesen Wettkampf mussten sich die Akrobaten erst bei der württ. Jugendmeisterschaft qualifizieren. Vom TVE schafften es gleich zwei: Hannah Schmid und Amrei Eichhorn.
Wir wünschen allen Sportlerinnen und Trainerin Petra Wachter viel Erfolg, viel Glück und gute Nerven. K.Eichhorn





30.05.2011 Deutsche Jugendmeisterschaften in Göppingen



Abteilung Sportakrobatik Am 28. und 29. Mai wurden in der Sporthalle des Berufschulzentrum Öde die deutschen Jugendmeisterschaften der Sportakrobatik ausgetragen. Ein noch nie dagewesenes Starterfeld war aus ganz Deutschland gemeldet. Am 1. Wettkampftag, der sich von 10 Uhr morgens bis 21.30 Uhr am Abend zog, starteten immerhin 18 Damengruppen, 35 Damenpaare, 4 Herrengruppen, 3 Männerpaare und 5 gemischte Paare. All diese Formationen mussten am Samstag ihre Tempo- und ihre Balanceübung zeigen. Am darauffolgenden Sonntag präsentierten alle dann noch ihre Kombiübung und die Sportlerinnen und Sportler auf dem Podest trugen an diesem Tag auch ihren Wettkampf untereinander aus. Aus Ebersbach trumpfte das Damenpaar Sarah Haslinger und Lara Kielkopf schon am Samstag mit zwei absolut stark und fehlerfrei geturnten Übungen auf. Mit 27,7 Punkten in Tempo und 27,65 Punkten in Balance holten sich die Beiden schon am ersten Wettkampftag einen 1. und einen 2. Platz. Ihr Konkurrenzpaar aus Mainz lag nach diesem ersten Kräftemessen noch punktgleich auf. Am Sonntag aber sicherte sich unser Paar aus Ebersbach mit einem Punktevorsprung von 1,6 Punkten nach einer absolut super geturnten Kombiübung und einer Wertung von 27,7 Punkten den Gesamtsieg und somit den zweiten Titel dt. Jugendmeister. Unser zweites Damenpaar Franziska Schmid und Michelle Steck zeigten am Samstag zwei gut geturnte Übungen. Leider mussten sie in ihrer Tempoübung einen Punkteabzug von 1,0 in Kauf nehmen, der auf Grund eines geänderten Reglements zustande kam. Mit einer Wertung von 24,9 in Tempo und 25,95 in Balance belegte das Paar nach dem ersten Wettkampftag Platz 19. Am Sonntag konnten die zwei leider nicht mehr an der Meisterschaft teilnehmen, da Franzi an einer schweren Magenverstimmung litt. Am Sonntag zeigte dann auch Hannah Schmid auf dem Podest ihr Können. Leider konnte sie ihren Einarmhandstand nicht lange genug halten und kassierte somit einen Abzug von 0,3 Punkten. Dies kostete Hannah leider den 1. Platz. Mit 26,6 Punkten belegte sie aber dennoch einen guten 2. Platz auf dem Podest. Unser herzlicher Glückwunsch an die Sportlerinnen und Trainerin Petra Wachter. K.Eichhorn

nbsp;


27.06.2011 Deutsche Jugendmannschaftsmeisterschaft



19.06.2011 Deutsche Mannschaftsmeisterschaft der Sportakrobatik in Mainz-Laubenheim

Sarah Haslinger und Lara Kielkopf vom TV Ebersbach sichern für Württemberg die Vizemeisterschaft

Am vergangenen Wochenende wurde in Mainz-Laubenheim die Mannschaftsmeisterschaft der Jugend ausgetragen. Zum dritten Mal hintereinander waren Sarah und Lara vom Landesverband für die württembergische Mannschaft ausgewählt worden. Die anderen Formationen waren zwei Trios vom TSG Hofherrnweiler. Alle drei württembergischen Einheiten zeigten sehr gut geturnte Übungen. Sarah und Lara zeigten sich wie schon bei den vergangenen deutschen Jugendmeisterschaften in Faurndau sehr sicher. Mit ihrer ausdrucksstarken Dynamikübung überzeugten sie die Kampfrichter und erhielten hierfür die höchste Wertung für die württembergische Mannschaft.
Da die Einheiten aus Sachsen momentan zu den stärksten Einheiten in Deutschland gehören, erwartete niemand, dass die Sportler aus Württemberg ihnen den bestehenden Titel nehmen konnten. Doch der zweite Platz und damit die Silbermedaille war den Württembergern und damit den Mädels vom TV Ebersbach sicher.





28.06.2011 Deutsche Junioren und Seniorenmeisterschaft in Dresden

Tamara, Hannah und Valery nominiert für Europameisterschaft in Bulgarien

Abteilung Sportakrobatik

Am vergangenen Wochenende fanden in Dresden die deutschen Junioren- und Seniorenmeisterschaften der Sportakrobatik in Dresden statt. Die Margon-Arena, eine wahrlich ansprechende Halle für dieses Event, wo nicht nur dt. Meistertitel ermittelt wurden, sondern auch zur Debatte stand, wer ein Ticket für die diesjährige EM in Bulgarien bekommt und sich somit mit seiner hier gezeigten Leistung qualifiziert.
Unser Damentrio vom TVE mit Tamara Kämpfert, Hannah Schmid und Valery Maslo wollten sich solch ein Event nicht noch einmal nehmen lassen und zeigten absolute Höchstleistung mit atemberaubenden Elementen in allen drei gezeigten Übungen. In Balance unterlief dem Trio ein kleiner Fehler, welcher sie auf Platz 3 brachte. In Tempo und Kombi gab es nur staunende Gesichter , die von der gezeigten Höchstleistung schwer beeindruckt waren. Mit 82,05 Punkten in der Gesamtwertung holten sich die drei den Titel und somit noch zwei
erste Plätze. Das begehrte Ticket nach Varna dürfte den drei Mädels wohl sicher sein.
Für Nicolai Rein und Kornelia Laichinger wird sich dieser Traum eher nicht bewahrheiten. Dem Paar wird vorab für jede Übung schon 1 Punkt auf Grund der Größendifferenz abgezogen. Diese 3 Punkte in Summe dann wieder aufzuholen, ist natürlich nicht sehr einfach. Nico und Konni zeigten aber mit Sicherheit die spektakulärsten Elemente in der Seniorenklasse der gemischten Paare. Eine super geturnte Tempoübung brachte dem Paar trotz Größenabzug einen sagenhaften 3. Platz. In Balance unterlief den Beiden beim letzten Element leider ein Fehler, welcher dem Duo dann noch zusätzlich einen Punkteabzug von 1,1 einbrachte und sie somit auf Platz 5 verwies. Eine am Sonntag nochmals glanzvoll gezeigte Leistung in Kombi reichte den beiden dann doch noch aufs Podest. Mit 74,191 Punkten in der Gesamtwertung wurde das Paar mit dem 3. Platz belohnt.
Bei den Damenpaaren startete vom TVE Sarah Haslinger und Lara Kielkopf, die sich aus der Jugend heraus für dieses Event qualifiziert hatten. Eine absolute Spitzenleistung in Tempo katapultierte das noch junge Paar mit 25,95 Punkten auf Platz 1. In ihrer Balanceübung hatten die beiden leider Pech und das Element Aufgrätschen auf der Vorderbeuge misslang. Dieser Fehler wurde mit einem saftigen Punkteabzug bestraft und brachte die beiden hier auf Platz 4.
Derselbe Fehler suchte das Damenpaar leider auch in ihrer Kombiübung heim. Schade, den die Beiden turnten sonst absolut fehlerfrei und souverän. Und trotz der beiden fehlerhaften Elemente und einem Größenabzug, der in jeder Übung mit 0,5 Punkten angerechnet wurde, schafften es die beiden Mädels mit einer Gesamtwertung von 75,15 Punkten auf Platz 3, was von ihrer Topleistung zeugt.
Auf dem Podest startete bei den Junioren Amrei Eichhorn und bei den Senioren Aline Waidmann. Aline war nicht wie sonst in Topform, zeigte aber dennoch eine schöne Übung. Mit einem Abzug von 0,9 Punkten für Zeitfehler erreichte sie mit einer Wertung von
24,32 Punkten den 3. Platz in der Seniorenklasse. Amrei turnte zwar ihre Elemente recht sauber, hatte aber dennoch zwei Zeitfehler zu verzeichnen und am Schluss reichte ihr die Musik nicht aus. Ein Abzug von 1,1 Punkten brachte sie mit einer Wertung von 25,15 Punkten auf Platz 5 bei den Junioren.
Allen Sportlern und Trainerin Petra Wachter gilt unser herzlicher Glückwunsch. KE


nbsp;


29.06.2011 Deutsche Junioren und Seniorenmeisterschaft in Dresden



Akrobatik der Spitzenklasse brachte dem Kreis 7 Meistertitel

Am vergangenen Wochenende fanden in Dresden die deutschen Junioren- und Seniorenmeisterschaften der Sportakrobatik statt. Die Margon-Arena, eine wahrlich ansprechende Halle für dieses Event, wo nicht nur dt. Meistertitel ermittelt wurden, sondern auch zur Debatte stand, wer ein Ticket für die diesjährige EM in Bulgarien bekommen soll und sich somit mit seiner hier gezeigten Leistung qualifiziert.
Die wohl beste Leistung aus dem Kreis Göppingen an beiden Wettkampftagen zeigte das Damentrio vom
TV Ebersbach mit Tamara Kämpfert, Hannah Schmid und Valery Maslo. Die drei Mädels wollten sich solch ein internationales Event wie die EM nicht noch einmal nehmen lassen und zeigten absolute Höchstleistung mit atemberaubenden Elementen in allen drei gezeigten Übungen. In Balance unterlief dem Trio ein kleiner Fehler, welcher sie auf Platz 2 brachte. In Tempo und Kombi gab es nur staunende Gesichter, die von der gezeigten Höchstleistung schwer beeindruckt waren. Mit 82,05 Punkten in der Gesamtwertung holten sich die drei den Titel und somit noch zwei 1. Plätze. Das begehrte Ticket nach Varna dürfte den drei Mädels wohl sicher sein.
Ebenfalls nach Bulgarien mitreisen wird das Damenpaar Janina Hiller und Sophia Müller vom
TSGV Albershausen. Nachdem sie in ihrer Tempoübung patzten und somit hier nur eine Wertung von
24,8 Punkten erreichten, zeigte das Paar in Balance und Kombi wieder ihr gewohnt hohes Niveau. Akrobatik der Spitzenklasse, die mit einer Tageshöchstwertung in Balance mit 28,07 Punkten belohnt wurde. Die zwei Albershäuserinnen verteidigten somit in der Seniorenklasse in allen drei Übungen ihre Meistertitel.
Ebenfalls in der Seniorenklasse starteten zwei Mixed-Paare aus dem Kreis. Zum Einen Sascha Kohn mit Patrizia Voigtländer - TSV Dewangen / TSGV Albershausen - und Nicolai Rein mit Kornelia Laichinger vom TV Ebersbach. Zweit genanntes Paar bekommt leider vorab auf Grund ihrer Größendifferenz in jeder Übung einen Abzug von 1 Punkt. Diese 3 Punkte in Summe dann wieder aufzuholen ist natürlich nicht sehr einfach. Nico und Konni zeigten aber mit Sicherheit die spektakulärsten Elemente in der Seniorenklasse der gemischten Paare und wurden von einem begeisterten Publikum mit viel Applaus belohnt. In Tempo sicherten sie sich somit Platz 3. In Balance patzte das Paar leider beim letzten Element, sodass sie hier auf Platz 4 kamen. In der Gesamtwertung belegte das Paar mit 74,191 Punkten den 3. Platz. Der 2. Platz ging mit 74,95 Punkten an Sascha Kohn und Patrizia Voigtländer. Nach einer sauber und gut geturnten Tempoübung, bei der die beiden den 1. Platz belegten gelang Ihnen ihre Balanceübung nicht ganz so gut. Mit einem Punkteabzug von 2,0 Punkten konnten sie sich aber trotzdem auch hier noch einen guten 3. Platz sichern. Eine zum Abschluss noch prima gezeigte Kombiübung brachte dem Paar dann letztendlich doch noch Silber und somit werden auch sie sicherlich mit nach Varna zur EM im Oktober fliegen dürfen.
Patrick Schönholz / TB Gingen, der mit Celine Feliz Caro Bauder / TSG Hoffherrnweiler-Unterrombach im gemischten Paar Junioren startete, darf sich sicher ebenfalls Hoffnungen auf das begehrte Ticket nach Bulgarien machen. Mit drei gut geturnten Übungen sicherte sich das gemischte Paar in der Gesamtwertung mit
78,2 Punkten den 3. Platz. In Balance schafften es die beiden trotz eines Punkteabzuges von 0,5 Punkten auch auf den 3. Platz und in Dynamic belegten sie Platz 4.
Bei den Damenpaaren in der Juniorenklasse startete vom TV Ebersbach Sarah Haslinger und Lara Kielkopf, die sich aus der Jugend heraus für dieses Event qualifiziert hatten. Eine absolute Spitzenleistung in Tempo katapultierte das noch junge Paar mit 25,95 Punkten auf Platz 1. In ihrer Balanceübung hatten die beiden leider Pech und das Element Aufgrätschen auf der Vorderbeuge misslang. Dieser Fehler wurde mit einem saftigen Punkteabzug bestraft und brachte die beiden hier auf Platz 4. Derselbe Fehler suchte das Damenpaar leider auch in ihrer Kombiübung heim. Schade, den die Beiden turnten sonst absolut fehlerfrei und souverän. Und trotz der beiden fehlerhaften Elemente und einem Größenabzug, der in jeder Übung mit 0,5 Punkten angerechnet wurde, schafften es die beiden Mädels mit einer Gesamtwertung von 75,15 Punkten auf Platz 3, was von ihrer Topleistung zeugt.
Vom TV Faurndau waren in der Juniorenklasse noch zwei Damengruppen am Start. Platz 10 in der Gesamtwertung schaffte das Trio Karoline Schäfer, Luisa Vogt und Elena Schwarz mit 71,25 Punkten, nachdem sie zwei 9. Plätze in Balance und Dynamic belegten. Ihre Vereinskameradinnen Alessia Gambacorta, Chiara Pistone und Monique Kicherer hatten großes Pech bei der Ausführung ihrer Balanceübung. Nach mehreren Stürzen mussten sie einen immensen Punkteabzug in Kauf nehmen. Das Trio belegte drei mal Platz 13 und schaffte in der Gesamtwertung 54,15 Punkte.
Auf dem Podest startete bei den Junioren Amrei Eichhorn und bei den Senioren Aline Waidmann, beide
TV Ebersbach. Aline war nicht wie sonst in Topform, zeigte aber dennoch eine schöne Übung. Mit einem Abzug von 0,9 Punkten für Zeitfehler erreichte sie mit einer Wertung von 24,32 Punkten den 3. Platz in der Seniorenklasse. Amrei turnte zwar ihre Elemente recht sauber, hatte aber dennoch zwei Zeitfehler zu verzeichnen und am Schluss reichte ihr die Musik nicht aus. Ein Abzug von 1,1 Punkten brachte sie mit einer Wertung von 25,15 Punkten auf Platz 5 bei den Junioren. Karla Eichhorn


nbsp;


14.07.2011 Wonderworld of akrobatics

Sportakrobatik - Gala





SPORTAKROBATIK - GALA
“Wonderworld of acrobatics“


Am Samstag, den 23. Juli lädt die Abteilung Sportakrobatik vom TV Ebersbach zu einer märchenhaften Gala in die Turnhalle der Marktschule ein. Beginn ist um
um 19:30, Einlass ab 19:00 Uhr.
Die Sportlerinnen und Sportler, die sonst an nationalen und internationalen Wettkämpfen teilnehmen und von denen nicht wenige zu den besten Sportakrobaten in Deutschland zählen, wollen an diesem Abend die Zuschauer mit einer spektakulären Show für ihren Sport begeistern. Lassen Sie sich entführen in eine Welt der Wunder – Wonderworld of acrobatics – schon die Halle werden Sie nicht wiedererkennen, märchenhafte Kostüme, unglaubliche Akrobatik – ein festlicher Abend...
Vor Beginn und in der Pause werden den Gästen Getränke verkauft und Snacks angeboten. Der Eintritt ist frei - auf Ihre Spenden zur Unterstützung der Sportler ist die Abteilung allerdings angewiesen und bedankt sich schon im Voraus herzlich dafür. Sportler, Trainer und alle fleißigen Helfer freuen sich auf viele Gäste und eine tolle Gala.





25.07.2011 Gala der Sportakrobaten vom TV Ebersbach

Eine gelungene Vorstellung

Wonderworld of acrobatics Sprachlos betraten die Besucher die Marktschulhalle in Ebersbach am Samstag abend, als sie sich dort die Sommergala der Abteilung Sportakrobatik ansehen wollten. Sprachlos, weil die Gala „Wonderworld of Acrobatics“ schon vor Beginn der eigentlichen Show die über 300 Besucher in eine atemberaubende Wunderwelt entführte. Lange Efeuranken säumten schon den Eingang der Halle, die dann über eine roten Teppich Einlass gewährte. Im Foyer, wo sich die Besucher schon vor der Gala mit einem Aperitif in die sagenhafte Welt der Alice einleben konnten, erinnerte schon nichts mehr an eine gewöhnliche Turnhalle. Überall schmückten riesige Blumen, Schmetterlinge, Pilze, Efeu und Pflanzen die Eingangshalle. In Inneren der Halle setzte sich diese Dekoration, die einer wahren Wunderwelt entsprach, nahtlos fort. Der Besucheransturm war so groß, dass nachträglich noch aufgestuhlt werden musste. Und endlich, um 19.30 Uhr, öffnete sich der Vorhang und die vielen Gäste der Gala wurden mit einer sagenhaften Bühnenshow belohnt. Blumenkinder, Feen, Wald und Bäume, Frösche und Raupen, Vögel und Schwäne, allen begegnete Alice bei ihrer fantastischen Reise in ihrem Traum, der letztendlich vielleicht doch keiner war? Sagenhafte Kostüme, großartige Choreographien und atemberaubende Akrobatik nahmen die Besucher in ihrem Bann mit durch die „Wonderworld of Acrobatics“. Die zweiteilige Bühnenshow wurde von einer Pause unterbrochen, bei der sich die Besucher an einem großen Büffet mit selbstgemachten Leckereien stärken konnten und in Gesprächen erste Eindrücke austauschten. Beim zweiten Teil der Gala zeigten vorwiegend die Leistungsträger der Abteilung, was in der Akrobatik alles möglich ist und diese Sportart so einzigartig macht. Kraft, Tanz und Elegance – all dies ist Sportakrobatik. Die Idee für dieses großartige Event entstammte den beiden ehemaligen Akrobatinnen Katja Wachter und Coco Hannemann. Bei den unzähligen Choreographien und Kostümen, die für solche eine Bühnenshow notwendig sind, wurden die beiden tatkräftig von Katjas Mutter, Petra Wachter, der erfolgreichen Trainerin der Abteilung, unterstützt. Aber auch die Sportler selbst und ihre Eltern mussten tatkräftig mit anpacken, um alles geplante in die Tat umzusetzen. Der Aufbau, die aufwendige Installation von Elektrik und Beleuchtung, die Dekoration, mit deren Herstellung schon Wochen zuvor begonnen werden musste, die unzähligen Häppchen fürs Büffet und auch die Bewirtung der vielen Gäste, all dies funktioniert nur mit vielen, vielen fleißigen Helfern. Schon vor zwei Jahren lud die Abteilung Sportakrobatik des TVE zu einer Gala ein. Schon damals zeigte sich schnell die Begeisterung im Publikum, die sich auch in diesem Jahr durch tosenden Applaus wiederspiegelte. Abteilungsleiterin Gabriel Niks zeigte in abschließenden Worten auf, wie sehr diese Sportart auf die Unterstützung von außen durch Spendengelder angewiesen ist und diese Abteilung keine Mühen scheut solche Events auf die Beine zu stellen, um ihre Sportler die kostspieligen Reisen zu unzähligen nationalen und internationalen Turnieren, wie auch Europa- und Weltmeisterschaften unterstützend zu ermöglichen. Karla Eichhorn




04.10.2011 Beim Gutenbergpokal erfolgreich

Sommerpause gut genützt

Ebersbacher Sportakrobaten beim intern. Gutenbergpokal Am 24. und 25. September wurde in Mainz-Laubenheim der 12. internationale Gutenbergpokal ausgetragen. Am frühen Samstagmorgen machten sich die Ebersbacher Sportakrobaten mit Trainerin Petra Wachter und einigen Eltern auf den Weg nach Mainz, wo sie es in diesem Jahr mit Konkurrenz aus entfernten Nationen, wie z.B. Südafrika oder Usbekistan aufnehmen mussten. Sarah Haslinger und Lara Kielkopf zeigten am 1. Wettkampftag in der Kategorie Jugend eine attraktiv geturnte Balanceübung. Trotz neu eingebauter Schwierigkeit sicherte sich das Paar nach einer super geturnten Übung den 2. Platz. Am 2. Wettkampftag zeigten sie fehlerfrei und souverän ihre Tempoübung und holten sich auch hier Platz 2. Eine neue Einheit des TV Ebersbach, Patrick Schönholz und Nadine Steck, ließ mit ihrer Balanceübung die Spannung in der Juniorenklasse steigen. Mit einer schön gezeigten Übung und einem 2. Platz auf dem Podest meisterten sie ihren Neuanfang mit Bravour. Ebenfalls in der Juniorenklasse startete das Damentrio Tamara Kämpfert, Hannah Schmid und Vallery Maslo. Sie zeigten dem Kampfgericht und auch dem Publikum eine sagenhaft geturnte, mitreisende Balanceübung und wurden mit dem 1. Platz hierfür belohnt. Auch in Tempo turnten die drei souverän und gekonnt und holten sich auch hier Platz 1. Am Sonntag, dem 2. Wettkampftag, musste das Trio mit ihrer Kombiübung noch einmal zeigen, was sie sich mit viel Einsatz und Training erarbeitet hatten. Auch hier wurde klasse Leistung dargeboten und die Damengruppe manifestierte sich auf Platz 1 und wurde obendrein noch mit dem intern. Gutenbergpokal in ihrer Klasse belohnt. In der Seniorenklasse ging das gemischte Paar Nikolai Rein und Kornelia Laichinger an den Start. Sowohl in Balance, wie auch in Tempo zeigte das Paar souveräne Leistung und Akrobatik der Spitzenklasse. Und auch am 2. Wettkampftag konnte das Paar mit einer gekonnten Darbietung überzeugen. Durch einen Punkteabzug auf Grund des Größenunterschieds verfehlten die zwei knapp Rang 1 und musste sich hinter dem Paar aus Südafrika eingliedern. Die Akrobaten des TV Ebersbach zeigten an diesem Wochenende, dem 1. Turnier nach der Sommerpause, dass sie diese nicht untätig verstreichen ließen. Unser herzlicher Glückwunsch gilt allen Sportlern und Trainerin Petra Wachter.

nbsp; nbsp; nbsp;


04.10.2011 Deutsche Senioren-Mannschaftsmeisterschaft in Baunatal




Deutsche Mannschaftsmeisterschaft der Junioren / Senioren in Baunatal

Am vergangenen Sonntag wurde in Baunatal die deutsche Mannschaftsmeisterschaft in der Junioren-, bzw. Seniorenklasse ausgetragen. Anfänglich konnte das Bundesland Württemberg gleich zwei Mannschaften melden. Durch einen unglücklichen Sturz im Training brach sich Kornelia Laichinger den Arm und konnte somit nicht im gemischten Paar mit Nicolai Rein antreten. Die Damengruppe Hannah Schmid, Tamara Kämpfert und Vallery Maslo zeigte aber erneut, in welcher Topform sich die drei befinden. Eine toll geturnte Übung ließ allen Anwesenden klar werden, dass dieses Trio absolut perfekt vorbereitet ist, um im bulgarischen Varna Ende Oktober bei den Europameisterschaften der Sportakrobatik würdevoll Deutschland zu vertreten. K.Eichhorn





04.10.2011 Europameisterschaften der Sportakrobatik in Bulgarien

Ebersbacher Damentrio mit dabei


Ebersbacher Damengruppe reist zur Europameisterschaften der Sportakrobatik


Die Damengruppe Tamara Kämpfert, Hannah Schmid und Vallery Maslo zeigten in den letzten Monaten in zahlreichen Wettkämpfen der Sportakrobatik, dass sie bei den Trios der Juniorenklasse in Deutschland die Nase ganz, ganz vorne haben.
Mit souverän konstanter Leistung belegten die drei Mädels unzählige Podestplätze und konnten sich somit für die diesjährige Europameisterschaft der Sportakrobatik nominieren und letztendlich auch qualifizieren.
Diese absolute Topevent der Akrobatik führt die teilnehmenden Sportler in diesem Jahr nach Varna, der drittgrößten Stadt Bulgariens. Varna, eine Großstadt mit ca. 350 000 Einwohnern, liegt in Nordostbulgarien am schwarzen Meer. Die Wettkämpfe der Junioren und Senioren finden in der Zeit vom 25. bis 31. Oktober statt.
Neueste Infos zur EM und zeitnahe Berichte wie auch Ergebnisse findet man auf Sebastian Schipfels Seite www.akrobastisch.de.
Wir wünschen den drei Sportlerinnen und ihrer Trainerin Petra Wachter viel Erfolg, beste Platzierungen und natürlich viele unvergessliche Eindrücke in Varna.






07.11.2011 Europameisterschaft 2011 in Varna



Abteilung Sportakrobatik
Rückblick zur EM 2011 in Varna

Die Europameisterschaft der Sportakrobatik 2011 gehört nun schon wieder der Vergangenheit an.
Zurück aus dem bulgarischen Varna trainieren Petra Wachter und ihre drei Zöglinge Hannah, Tamara und Valery schon wieder fleißig. Denn das Motto der Trainerin „nach dem Wettkampf ist vor dem Wettkamf“ ist den meisten Sportlern der Abteilung Sportakrobatik wohl schon in Fleisch und Blut übergegangen.
Aber solch ein internationales Event wie eine Europameisterschaft hinterlässt natürlich seine Spuren – bei den Sportlern und auch bei der Trainerin.
Deshalb hier ein Rückblick zu dem Event des Jahres 2011:
Am Montag, dem 24 Oktober flogen Hannah Schmid, Tamara Kämpfert und Valery Maslo mit der deutschen Nationalmannschaft nach Varna, einer Stadt in Nordostbulgarien am schwarzen Meer. Alle drei zeigten in den letzten Wettkämpfen vor der EM in ihren perfekt geturnten Übungen, was in ihnen steckt und das sie momentan das beste Juniorentrio Deutschlands sind!
Trotzdem ist es meist nicht einfach, das Geübte bei einem so bedeutenden Wettkampf in gewohnter Routine abzurufen.
Am Mittwoch also mussten die drei Mädels dann ihren ersten Wettkampf der Europameisterschaft bestreiten. Tempo stand auf dem Programm. Leider konnte das Trio nicht in gewohnter Stärke auftreten. Die Aufregung war wohl doch zu groß. Ein paar Unsicherheiten schlichen sich in der Übung ein, welche vom Kampfgericht hart bestraft wurden. Mit einer Wertung von 26,55 Punkten und Platz 11 waren die drei natürlich nicht zufrieden, zudem sie somit den Einzug ins kleine Finale Tempo verpassen.
Am darauffolgenden Freitag stand für die Damengruppe aus Ebersbach dann Balance auf dem Programm. Auch hier zeigten sie bei ihren vorangegangenen Wettkämpfen absolute Stärke und top Leistung, welche sie aber hier in Varna nicht komplett abrufen konnten. Zwei Zeitfehler und eine fehlerhafte Vorderbeuge bescherte dem Trio durch einen Abzug von 0,9 Punkten eine Wertung von 24,7 Punkten und somit wiederum keinen Einzug ins zweite kleine Finale.
Da sich die drei aber in der Summe ihrer Wertungen trotzdem vor dem zweiten Juniorentrio aus Schwerin einreihen konnten, durften sie am Sonntag mit ihrer Kombiübung die Europameisterschaft abschließen. Anfänglich konnten sich Tamara, Hannah und Valery sehr gut auf der Wettkampfmatte präsentieren. Aber ein unsauberer Saltoaufgang ins Karree machte dann doch die letzten Hoffnungen auf eine sauber durchturnte Übung zunichte. 25,85 Punkte wertete das Kampfgericht und brachte das Trio in der Gesamtwertung mit 77,1 Punkten auf Platz 11.
Die Aufregung bei einem solchen Event ist doch nicht zu unterschätzen. Die Erwartungen und somit der Druck auf die drei Sportlerinnen war sehr hoch. Doch die Erfahrungen, Eindrücke und auch sicher viele unvergesslichen Momente wird ihnen keiner nehmen und vielleicht hilft ihnen all dies beim nächsten großen internationalen Turnier im nächsten Jahr weiter. Die Elemente, so Trainerin Petra Wachter, knüpfen an die der führenden Nationen an. Der eingeschlagene Weg ist unumstritten der richtige.
Im April 2012 werden in Orlando (Florida) die Weltmeisterschaften der Sportakrobatik ausgetragen. Mit ziemlicher Sicherheit wird das Trio dort zum zweiten Male die Chance haben, zu zeigen was in ihm steckt. Außerdem hofft Petra Wachter, dass noch zwei weitere Einheiten aus ihren Reihen zur WM 2012 qualifiziert werden. Da solche Events die Abteilung und auch die Familien der Sportler finanziell ganz schön belastet, möchten wir schon hier um Spenden / Sponsoren bitten, um Abteilung, Sportler und auch deren Familien etwas zu entlasten. Wir freuen uns auch über jede noch so kleine Zuwendung.
K.Eichhorn





06.12.2011 Letzter und sehr wichtiger Wettkampf im Jahr 2011

1. Internationaler Zwingerpokal

Letzter und sehr wichtiger Wettkampf im Jahr
1. Internationaler Zwingerpokal
Ein letztes Mal in diesem Jahr sollte es für die TVE Sportakrobaten spannend werden. Die Qualifikation für die im nächsten Jahr stattfindende Weltmeisterschaft wurde im Rahmen des 1. Internationalen Zwingerpokal durchgeführt.
Mit fünf Einheiten reiste der TV Ebersbach nach Dresden. Die Deutschen Jugendmeister Sarah Haslinger und Lara Kielkopf hatten das Ticket für die Weltmeisterschaft schon im Voraus in der Tasche. Der Wettkampf in Dresden war ein weiterer Beweis, dass sie die Besten in Deutschland in ihrer Altersstufe sind. Die Beiden konnten durch ihre hervorragende Leistung nicht nur das Publikum, sondern auch das Kampfgericht überzeugen. Das Damenpaar wurde mit der Tageshöchstnote in ihrer Altersstufe belohnt und erhielt den Zwingerpokal. Jetzt fehlt nur noch die schriftliche Nominierung für die Weltmeisterschaft in Orlando, Florida.
Die Damengruppe Tamara Kämpfert, Hannah Schmid und Valery Maslo, hatte durch ihren Start bei den Europameisterschaften in Varna (Bulgarien) und den Titelgewinn bei der Deutschen Juniorenmeisterschaft die WM-Tickets bereits im Vorfeld sicher. Ungeachtet dessen zeigte das Trio Akrobatik vom Feinsten. Aufgrund von kleinen Konzentrationsschwächen lag das Dresdner Trio nach 2 Übungen auf Platz 1. Durch eine souverän geturnte kombinierte Übung zeigte die Ebersbacher Gruppe was in ihr steckt. Sie erhielt für diese Übung die Tageshöchstnote in ihrer Altersstufe und wurde mit dem Zwingerpokal belohnt.
Spannend wurde es für die TVE Akrobaten bei den Mixpaaren in der Altersstufe Senioren. Kornelia Laichinger und Nikolai Rein zeigten drei fehlerfreie Übungen. Durch den Größenabzug (pro Übung ein Punkt) mussten sie sich in zwei Übungen mit dem 2. Platz zufrieden geben. Da alle Übungen für den Mehrkampf zusammen addiert werden, setzte sich das Duo trotz des Größenabzuges an die Spitze. Mit der höchsten Schwierigkeitsnote im gesamten Wettkampf ging das Paar in ihre kombinierte Übung. Mit viel Applaus vom Publikum und der Tageshöchstnote vom Kampfgericht war ihnen der erste Platz sicher. Für diese Übung erhielten sie den Zwingerpokal. Ob auch sie für die Weltmeisterschaft in Orlando nominiert werden, wird erst am Wochenende bekannt gegeben. Wir drücken den Beiden die Daumen.
Für unsere neu formierten Einheiten, Nadine Steck und Patrick Schönholz, sowie Michelle Steck und Franziska Schmid, war dies ein Wettkampf um Erfahrungen zu sammeln. Nadine und Patrick turnen erst kurze Zeit zusammen und belegten bereits den erfreulichen dritten Platz. Aufgrund der WM Qualifikation war bei den Damenpaaren die gesamte deutsche Elite am Start. Für unser junges Damenpaar Michelle und Franziska waren deshalb 2 Plätze im Mittelfeld ein großer Erfolg. Mit zwei fehlerfreien Übungen konnten sie ihre Trainerin Petra Wachter zufrieden stellen.
Alles in allem war es ein gelungener Abschluss des Wettkampfjahres 2011. Mit drei Tageshöchstnoten und drei ersten Plätzen können die TVE Akrobaten beruhigt in die nächste Trainingsperiode gehen.
Bis zum kommenden Wochenende bleibt es spannend, da dann die Nominierungen für die Weltmeisterschaft bekannt gegeben werden. Jetzt heißt es Daumen drücken.
P.W.





10.12.2011 1. Internationaler Zwingerpokal in Dresden

Qualifikation für die Weltmeiterschaft 2012 in Orlando, Florida

1. Internationaler Zwingerpokal in Dresden und Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2012 in Orlando, Florida
Die Sportakrobaten mussten am Ende eines harten Wettkampfjahres noch einmal ihr Können unter Beweis stellen.
Sarah Haslinger und Lara Kielkopf, die deutschen Jugendmeister 2011, konnten ihre gewohnte Leistung zeigten und gewannen gleich zweimal Gold. Mit der Tageshöchstnote 27.65 in ihrer Altersstufe erhielten sie, den begehrten Zwingerpokal. Mit am Start waren Michelle Steck und Franziska Schmid(TV Ebersbach). Mit zwei fehlerfreien Übungen reihten sie sich im Mittelfeld ein.
Bei den Damengruppen Junioren gingen gleich zwei Formationen aus Württemberg an den Start. Paulina Klement, Julia Schilling und Leonie Bergner vom TV Faurndau und die amtierenden Deutschen Junioren Meister Tamara Kämpfert, Hannah Schmid und Valery Maslo (TV Ebersbach). Beide Einheiten zeigten in der Dynamikübung leichte Konzentrationsschwächen. Mit einem Punktegleichstand von 26,45 mussten sie sich den 2. Platz teilen. Mit 25,85 Punkten in der Balanceübung, ging die Silbermedaille an das Ebersbacher Trio. Der TV Faurndau musste mit 25,05 Punkten sich mit dem undankbaren 4.Platz zufrieden geben. Im Mehrkampf zeigte das Damentrio aus Ebersbach ihre gewohnte Stärke. Diese Übung wurde mit der Tageshöchstnote 27.65 Punkte belohnt. Somit erhielten sie den Zwingerpokal in Ihrer Altersstufe. Die Damengruppe vom TV Faurndau zeigte ebenfalls eine gute Übung. Mit 26,30 Punkten erreichten sie den 4. Platz.
Drei ausdrucksstarke Übungen zeigte das gemischte Paar, Kornelia Laichinger und Nikolai Rein vom TV Ebersbach bei den Senioren. Trotz ihres Größenabzuges von einem Punkt pro Übung, konnten sie an ihrer Konkurrenz vorbei ziehen. In der Kombiübung erreichten sie die Tageshöchstnote 26,594 Punkten und wurden mit dem Zwingerpokal belohnt.
Bei den Junioren in der Disziplin gemischtes Paar startete Nadine Steck und Patrick Schönholz für den TV Ebersbach. Mit ihrer konstanten Leistung in allen drei Übungen wurden sie mit den 3. Platz ausgezeichnet.





13.12.2011 Nominierung für Weltmeisterschaft 2012 erhalten

Drei Einheiten vom TV Ebersbach dabei

Nominierung erhalten
Der TV Ebersbach nimmt mit drei Formationen an der Weltmeisterschaft der Sportakrobaten in Orlando, Florida, teil.
Ob Geburtstagsgeschenk (Kornelia Laichinger) oder vorgezogenes Weihnachtsgeschenk, egal wir sind dabei. Per Mail haben die TVE Akrobaten ihre Nominierung zur Weltmeisterschaft der Sportakrobaten im April 2012 am vergangenen Wochenende erhalten. Sarah Haslinger und Lara Kielkopf (deutsche Jugendmeister 2011) werden die deutsche Nationalmannschaft in der Altersstufe AGE Group vertreten. Tamara Kämpfert, Hannah Schmid und Valery Maslo (deutsche Juniorenmeister und Teilnehmer der Europameisterschaft in Varna 2011) werden bei den Damengruppen Junioren für Deutschland an den Start gehen. Die größte Überraschung gelang dem Mix Paar Kornelia Laichinger und Nikolai Rein. Sie mussten am vergangenen Wochenende ihre Konkurrenz hinter sich lassen, um für die Weltmeisterschaft nominiert zu werden. Mit drei ausdrucksstarken Übungen gelang dies den Beiden. Somit haben sie die Tickets für die WM erhalten. Für Trainerin Petra Wachter steht nun wieder einmal viel Arbeit auf dem Programm. Wir wünschen ihr eine glückliche Hand und den Sportlern ein verletzungsfreies Training.
P.W