Startseite
News
Bilder
Trainingszeiten
Gruppen
Sportler
Erfolge
Termine
Presse
Kontakt
Impressum
Intern Warning: Undefined array key "logged_in" in /customers/f/d/c/sportakrobatik-tve.de/httpd.www/index.php on line 142

News Archiv 2012



Warning: Undefined variable $pic_tags in /customers/f/d/c/sportakrobatik-tve.de/httpd.www/includes/classes/news.php on line 94 Warning: Undefined variable $pic_tags in /customers/f/d/c/sportakrobatik-tve.de/httpd.www/includes/classes/news.php on line 94 Warning: Undefined variable $pic_tags in /customers/f/d/c/sportakrobatik-tve.de/httpd.www/includes/classes/news.php on line 94 Warning: Undefined variable $pic_tags in /customers/f/d/c/sportakrobatik-tve.de/httpd.www/includes/classes/news.php on line 94 Warning: Undefined variable $pic_tags in /customers/f/d/c/sportakrobatik-tve.de/httpd.www/includes/classes/news.php on line 94 Warning: Undefined variable $pic_tags in /customers/f/d/c/sportakrobatik-tve.de/httpd.www/includes/classes/news.php on line 94 Warning: Undefined variable $pic_tags in /customers/f/d/c/sportakrobatik-tve.de/httpd.www/includes/classes/news.php on line 94 01.03.2012 Zwei Turniersiege beim Internationalen Klokan-Cup in Prag

Akrobaten des Turnvereins Ebersbach dominieren

Wie jedes Jahr im Februar reisten die TVE Akrobaten zum Auftaktturnier nach Prag . Da die Weltmeisterschaft(in Orlando, USA) im April für die Sportakrobaten vor der Tür steht, nutzten die Sportler die Gelegenheit um ihre neu einstudierten Elemente auf die Matte zu bringen. Mit neuen Kostümen und neuer Choreographie gelang es Nikolai Rein und Kornelia Laichinger das Publikum und Kampfgericht für sich zu gewinnen. Mit einer Gesamtnote von 53,399 Punkten wurden sie Turniersieger bei den gemischten Paaren. Dabei schlugen sie das Paar aus Sachsen, das bei der letzten Europameisterschaft in Varna den 3. Platz belegte. In der Disziplin Damentrio belegten Tamara Kämpfert , Hannah Schmid und Valery Maslo den 1. Platz. Sie begeisterte das Publikum mit ihrer mitreißenden Choreografie und erhielt vom Kampfgericht die höchste Punktzahl (54,366) für ihre fehlerfreien Übungen. Im Nachwuchswettkampf startete für den TV Ebersbach das neu formierte Damentrio Defne Atalmis, Cecile Kämpfert und Jacqueline Rot. Sie überzeugten bei ihrem ersten Start mit einer beeindruckenden Choreographie. Auf Grund ihrer Nervosität unterliefen ihnen allerdings zwei Zeitfehler. Sie erreichten trotzdem noch einen beachtenswerten 5. Platz PW

nbsp;


09.04.2012 regio TV besucht Akrobaten des TV Ebersbach



Am Dienstag, den 3. April besuchte regio TV die Sportakrobaten des TV Ebersbach beim Training. Der Anlass ist die Teilnahme an den Weltmeisterschaften der Sportakrobatik nächste Woche in Orlando, Florida. Die Akrobaten des Turnvereins Ebersbach sind mit 3 Einheiten vertreten.

Mixed Pair: Kornelia Laichinger und Nikolai Rein
Damen Gruppe: Lara Kielkopf und Sarah Haslinger
Damen Trio: Valerie Maslo, Hannah Schmid und Tamara Kämpfert

Hier gehts zum Video




09.04.2012 Gelungene Generalprobe vor der WM

2 Podiumsplätze beim Flanders International Acro Cup in Puurs, Belgien

Mit 3 Einheiten nahmen die Akrobaten vom TV Ebersbach beim mit 11 Nationen sehr hoch karätig besetzten Flanders International Acro Cup in Puurs in Belgien vom 6. bis zum 8. April teil.

An den beiden Qualifikationstagen durchlebten die Akrobaten zusammen mit ihrer Trainerin Petra Wachter, die darüber hinaus auch als Kampfrichterin tätig war, ein Wechselbad der Gefühle. Schließlich gelang es aber allen 3 Einheiten sich für das Finale am Ostersonntag zu qualifizieren.

Sarah Haslinger und Lara Kielkopf, die in der Klasse 'Age Group' starteten, gingen als 4. platzierte der Qualifikation an den Start. Sie absolvierten eine fehlerlose Übung. Das Kampfgericht belohnte dies mit einer Wertung von 27,200 Punkten. Damit verwiesen sie die vor ihnen liegenden und favorisierten Paare aus Belgien auf die Plätze und siegten mit einem Vorsprung von 0,150 Punkten. Der unerwartete Erfolg in einem starken Teilnehmerfeld läßt auf ein gutes Ergebnis bei der WM nächste Woche hoffen.

Bei den Senior Mixed Pairs gingen Kornelia Laichinger und Nikolai Rein an den Start. Nach der Qualifikation belegten sie den 2.Platz. Im Finale gelang es ihnen mit einer ausdrucksstarken Kür diesen Rang zu verteidigen. Sie erhielten 25,120 Punkte. Sie mussten sich nur dem belgischen Mixed Pair geschlagen geben, das als ein Favorit auf den WM Titel in Orlando gilt.

Valerie Maslo, Hannah Schmid und Tamara Kämpfert patzten gleich am ersten Tag der Qualifikation und belegten nur den 11. Rang. Nach einer sehr guten Vorstellung am 2. Tag gelang es ihnen mit dem 8. Platz sich noch fürs Finale zu qualifizieren. Im Finale begannen sie furios, am Ende schlichen sich allerdings noch einige Fehler ein, trotz allem gelang eine erneute Verbesserung auf den 5. Rang. Die ersten 4 Plätze belegten Teams aus Belgien, die die hohe Qualität der Sportakrobatik in Belgien eindrucksvoll unter Beweis stellten.

Das Resümee des Wettkampfs mit einem tollen 1., einem 2. und einem 5. Platz ist sehr positiv. Dies war im Vorfeld so nicht zu erwarten. Zwar waren noch einige Schwächen zu erkennen, doch bis zur WM verbleibt der Trainerin Petra Wachter noch genügend Zeit diese zu beheben.

Was darüber hinaus noch erwähnenswert ist, war der Einsatz der Eltern, die die Sportler bei ihren Erfolgen in jeder Hinsicht unterstützten. Ob als Betreuer in der Halle, als Fahrer oder als Verantwortliche für das leibliche Wohl, alle zeigten vollen Einsatz und hatten einen großen Anteil am erfolgeichen Wettkampf und am anschließenden gemütlichen Beisammensein.




10.04.2012 Filstalwelle zu Gast bei den Ebersbacher Sportakrobaten



Die Sportakrobaten des TV Ebersbach hatten innerhalb einer Woche zum zweiten Mal Besuch eines Fernsehsnders. Nach regio TV war diesmal der Sender Filstalwelle im Training zu Gast. Im Mittelpunkt der Reportage stehen die Vorbereitungen auf die Sportakrobatik WM in Orlando, Florida, die in dieser und der nächsten Woche stattfindet.

Link zum Video
Quelle: Filstalwelle




06.05.2012 Erfolgreiche Weltmeisterschaft in Orlando (Florida) für Teilnehmer des TV Ebersbach



Erfolgreiche Weltmeisterschaft in Orlando (Florida) für Teilnehmer des TV Ebersbach
Vom 12. bis 23. April 2012 fanden in Orlando (Florida) die Senioren- und Junioren/Jugend- Weltmeisterschaften der Sportakrobatik statt. Vom Turnverein Ebersbach konnten sich 3 Einheiten für dieses Großereignis qualifizieren. Der TV Ebersbach stellte damit nach Dresden die meisten Teilnehmer für die deutsche Nationalmannschaft. Für diese Sportler stellte die Weltmeisterschaft ein Höhepunkt in ihrer Karriere dar.
Das Mixed Paar Kornelia Laichinger und Nikolai Rein begannen aus Ebersbacher Sicht den Wettbewerb. Das Teilnehmerfeld umfasste 17 Konkurrenten. Sie absolvierten die Tempo-, Balance- und Kombi-Übung nahezu fehlerfrei. Sie zeigten in allen drei Übungen die höchsten Schwierigkeiten aller Teilnehmer. Aufgrund des Größenunterschieds zwischen Kornelia und Nikolai mussten sie allerdings in jeder Übung einen Abzug von jeweils 1 Punkt hinnehmen. Aufgrund der Leistungsdichte bei den Spitzenpaaren ist dadurch eine Qualifikation für das Finale nahezu unmöglich. Sie belegten trotz dieses Handicaps einen beachtlichen 15. Platz. Die Mixed Paare aus Belgien, Russland und England belegten die Plätze eins bis drei.
In der Disziplin Damen Paar Jugend gingen für Deutschland Sarah Haslinger und Lara Kielkopf an den Start. Mit 32 Teilnehmern war diese Disziplin am stärksten besetzt. Sarah und Lara begannen mit ihrer neuen Balance-Übung. Zunächst präsentierten sich die beiden gewohnt sicher und ausdrucksstark. In der Mitte der Übung passierte es dann: beim Aufgrätschen in den Knotenhandstand konnte Lara den Handstand nicht halten. Die Folge war ein Abzug von 1,9 Punkten. Der Traum vom Finale war ausgeträumt. In der Tempo Übung bewiesen die beiden ihre Nervenstärke. Unbeeindruckt vom Fehler des Vortages zeigten sie eine gigantische Tempo-Übung. Mit 27,6 Punkten erzielten sie die höchste Wertung aller deutschen Teilnehmer bei dieser Weltmeisterschaft und erreichten einen hervorragenden 6. Platz. Insgesamt reichte es nach zwei Übungen leider aber nur zum 22. Platz. Hier belegten Russland, Ukraine und Belgien die ersten 3 Plätze.
Als letzte Teilnehmer des TV Ebersbach gingen Tamara Kämpfert, Hannah Schmid und Valery Maslo in der Disziplin Damen Trio Junioren an den Start. Auch diese Einheit traf auf ein großes Teilnehmerfeld und musste sich mit 30 Konkurrentinnen messen. Am Anfang ihrer Tempo-Übung waren sie noch ein wenig nervös, spätestens nach dem geglückten Karee-Karee-Vorwärtssalto liefen Tamara, Hannah und Valery zur Hochform auf. Der Lohn waren 27,0 Punkte. "Voll und ganz zufrieden", lässt die Trainerin Petra Wachter wissen. Am darauf folgenden Tag hatten sie das Pech spätabends als letzte des gesamten Teilnehmerfeldes auf die Matte zu müssen. Sie zeigten jedoch eine großartige Balance-Übung. Die Wertung von 26,6 Punkten fiel allerdings eher spärlich aus und genügte nicht für einen Finaleinzug. Das Trio vom TV Ebersbach belegte einen sehr guten 12. Platz. Die Plätze eins bis drei belegten die Trios aus Russland, Belgien und England.
Insgesamt können die Teilnehmer aus Ebersbach und ihre Trainerin Petra Wachter sehr zufrieden mit dem Verlauf und den Ergebnissen der Weltmeisterschaft sein. Die Ebersbacher Einheiten konnten sich in die erweiterte Weltspitze eingliedern. Der Schwierigkeitsgrad ihrer Übungen kann weltweit auch mit den führenden Nationen aus Russland, Belgien, China und England mithalten. In der Perfektion der technischen und choreografischen Ausführung sind die oben genannten Nationen den Sportlern aus Deutschland jedoch ein großes Stück voraus, was an den günstigeren Bedingungen, wie z.B. einer höheren finanziellen Förderung und einer besseren Vereinbarkeit von Schule und Training, liegt.
Für die Ebersbacher Sportler und ihre Trainerin Petra Wachter war die Begegnung mit den Teilnehmern aus aller Welt ein unvergessenes Erlebnis. Sie möchten sich auf diesem Wege beim Turnverein Ebersbach und allen Sponsoren, die diese Teilnahme ermöglichten, recht herzlich bedanken.


nbsp; nbsp; nbsp;


14.05.2012 5 Titel für den TV Ebersbach bei Württembergischen Meisterschaften

Sarah und Lara überragend

Am 12. und 13. Mai fanden in Uhingen die Württembergischen Meisterschaften der Sportakrobaten für die Altersklassen Jugend und Junioren statt. Im Rahmen dieser Wettkämpfe wurden auch die Württembergischen Nachwuchsmeisterschaften ausgetragen.
2 Wochen nach den Weltmeisterschaften in Florida standen für das Damenpaar und das Damentrio vom TV Ebersbach schon die nächsten Bewährungsproben an. Erfahrungsgemäß zeigt die Formkurve nach einem solchen Großereignis nach unten. Aus diesem Grund sah die Trainerin Petra Wachter diesem Wettkampf mit etwas gemischten Gefühlen entgegen.
Den Anfang machte das Damenpaar Sarah Haslinger und Lara Kielkopf. Die Bedenken der Trainerin waren sehr schnell zerstreut, da Sarah und Lara eine sehr gute Balance Übung zeigten und mit über 1 Punkt Vorsprung den Titel holten. Noch besser lief es in der Dynamik Übung. Diese wurde nahezu perfekt geturnt und mit 27,95 Punkten vom Kampfgericht belohnt. Auch bei diesem 2. Titel lag das nächstplatzierte Paar mehr als 1 Punkt zurück. In der Kombi-Übung, die gemeinsam mit der Balance- und Dynamik-Übung den Mehrkampf darstellt, wuchsen die beiden über sich hinaus und erreichten mit 28,1 Punkten ihre höchste jemals erzielte Wertung und gewannen souverän ihren 3. Titel an diesem Tag. Mit dieser hohen Wertung erreichten sie auch die Tageshöchstpunktzahl aller Meisterschaftsteilnehmer, was ebenfalls mit einem Pokal belohnt wurde.
Beim Damen Trio wurden die Bedenken von Petra Wachter teilweise bestätigt. Tamara Kämpfert, Hannah Schmid und Valery Maslo patzten in der Balance-Übung beim Einarmhandstand und mussten einen Abzug von 1 Punkt verkraften. Sie erreichten somit den 2. Platz. Ein völlig anderes Gesicht zeigten die drei in der Dynamik-Übung. Hier konnten sie an ihre sehr gute Form der Weltmeisterschaft anknüpfen und gewannen überlegen mit 27,85 Punkten den Titel. Vor der Kombi-Übung lagen sie somit in der Mehrkampfwertung nur noch 0,4 Punkte hinter ihren Konkurrentinnen aus Hofherrnweiler. Aber leider schlichen sich in die Kombi-Übung mehrere kleine Fehler ein, so dass es letztlich im Mehrkampf nur zum 2. Platz reichte.
Den 5. Titel für den Turnverein Ebersbach steuerte Amrei Eichhorn bei. Sie gewann in der Disziplin Damen Podest mit 25,45 Punkten. Trotz eines Trainingsrückstandes zeigte sie bis kurz vor dem Ende der Übung eine tadellose Leistung. Am letzten Element leistete sie sich dann eine Unsicherheit, die zu einem Abzug von 0,5 Punkten führte. Sie gewann trotzdem mit einem Vorsprung von 0,4 Punkten vor ihrer Konkurrentin aus Uhingen.
Am Sonntag wurden die Württembergischen Nachwuchsmeisterschaften ausgetragen. Hier war der Turnverein mit 5 Einheiten am Start. In der Disziplin A1 Paare gewannen Aleyna Murat und Sophie Schreiner mit einer Endnote von 24,0 Punkten, welches auch die Tageshöchstnote war. Den 14. Platz erreichten hier Donatella Guerra und Elisa Achim. Die restlichen Einheiten vom Turnverein Ebersbach starteten in der Disziplin A2 Paare. Trotz einer tollen Übung mussten sich Cecile Kämpfert und Jaqueline Rot aufgrund eines Zeitfehlers beim Handstand, dem Paar aus Hofherrnweiler knapp geschlagen geben und erreichten einen sehr guten 2. Platz. Defne Atalmis und Juliana Niks belegten Platz 5. Auf dem 6. Platz folgten ihnen ihre Vereinskameradinnen Sina Kehl und Finja Gutbrod, die erst seit 3 Monaten in dieser Zusammensetzung aktiv sind.

Insgesamt ein toller Erfolg für die Einheiten des Turnvereins Ebersbach und ihre Trainerin Petra Wachter. Herzlichen Glückwunsch dazu. An beiden Wettkampftagen war Jenny-Ly Kübler die gesamte Zeit als Kampfrichterin aktiv, vielen Dank dafür.
„Nach dem Wettkampf ist vor dem Wettkampf“, dieses Motto gilt für Sara und Lara, die am nächsten Wochenende bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Friedberg, Bayern wieder am Start sein werden. Wir hoffen, dass ihre bestechende Form anhält und wünschen ihnen viel Erfolg für dieses nächste Großereignis. PW



nbsp; nbsp; nbsp;


22.05.2012 3-fach Triumph bei den Deutschen Meisterschaften für den Turnverein Ebersbach

Sarah und Lara gewinnen alle 3 Titel

3-fach Triumph bei den Deutschen Meisterschaften für den Turnverein Ebersbach
Sarah und Lara gewinnen alle 3 Titel

Am 19.und 20.Mai fand in Friedberg (Bayern) die Deutsche Jugendmeisterschaft der Sportakrobatik statt. Für den Turnverein Ebersbach gingen Sarah Haslinger und Lara Kielkopf an den Start. Für die beiden war es nach den Weltmeisterschaften in Florida und den Württembergischen Meisterschaften bereits der dritte Wettkampf innerhalb von 3 Wochen. In den letzten Trainingseinheiten vor dem Wettkampf war beiden die Anstrengung anzumerken, so zeigten sie die eine oder andere ungewohnte Unsicherheit.
Das Starterfeld war mit 26 Paaren sehr stark besetzt. In der Dynamik-Übung mussten Sarah und Lara als erste der Favoriten an den Start. Sie zeigten eine nahezu fehlerfreie Übung, die allerdings von den Kampfrichtern nur mit 27,25 Punkten belohnt wurde. Am Ende reichte es aber trotzdem mit 0,5 Punkten Vorsprung zum Titel. Wie in der Vorwoche steigerten sich die beiden in der Balance-Übung und gewannen diese überlegen vor dem Damenpaar aus Mainz-Laubenheim mit 27,7 Punkten. Da sie in der Addition beider Übungen in Führung lagen, durften sie bei ihrer Kombi-Übung als letztes Paar an den Start gehen. Hier zeigten sie nochmals eine nahezu perfekte Übung. Die Kampfrichter belohnten Sarah und Lara mit 27,9 Punkten. Dies war auch die höchste Note bei den gesamten Deutschen Meisterschaften und wurde mit einem Sonderpreis ausgezeichnet. Mit dieser Tageshöchstnote machten sie ihren Sieg im Mehrkampf perfekt.

Herzlichen Glückwunsch an Sarah und Lara und an die Trainerin Petra Wachter für diese tolle Leistung. Betreut wurden die beiden bei dieser Meisterschaft von Nikolai Rein, da Petra Wachter am Samstag einen anderen Termin wahrnehmen musste.


nbsp;


22.05.2012 Orlando Blog



Nachdem die WM in Orlando mittlerweile längst vorbei ist, verschwindet der Link zum Blog wieder von der Startseite. Der Blog bleibt noch eine Weile erhalten. Ihr findet ihn hier.

Orlando Blog




12.06.2012 World-Cup der Sportakrobaten in Aalen

Erster World-Cup für Kornelia Laichinger und Nikolai Rein

World-Cup der Sportakrobaten in Aalen
Vom 31. Mai bis zum 2. Juni wurde in Aalen der Internationale World Cup der Sportakrobatik (Limes Cup) ausgetragen. Vom TV Ebersbach konnte an diesem Wettkampf altersbedingt nur eine Formation teilnehmen. Kornelia Laichinger und Nikolai Rein hatten die Gelegenheit sich mit der internationalen Spitze zu messen. Unter ihren Konkurrenten befanden sich auch die amtierenden Welt- und Vizeweltmeister in der Disziplin Mixed Pair. Aufgrund einer leichten Erkrankung von Nikolei konnten die beiden Akrobaten vom TV Ebersbach an keinem der drei Tage an ihre gewohnten Leistungen anknüpfen. Nach mehreren Fehlern in ihren beiden Qualifikationsübungen erreichten sie mit etwas Glück das Finale. Hier konnten sie sich erfreulicherweise steigern und erreichten überraschend den 5. Platz.
Im Rahmen des Weltcups wurde für die Altersstufen Jugend und Junioren im Vorfeld der Limes Junioren-Cup ausgetragen. Bei diesem Wettkampf konnte der Turnverein Ebersbach gleich zwei Einheiten stellen. Sarah Haslinger und Lara Kielkopf nahmen in der Disziplin Jugend Damenpaar und Tamara Kämpfert, Hannah Schmid und Valery Maslo in der Disziplin Junioren Damengruppe teil.
Am ersten Tag konnten beide Formationen ihrer Favoritenrolle gerecht werden und lagen nach der ersten Übung weit vor ihrer Konkurrenz. Der zweite Wettkampftag verlief für die Damengruppe Kämpfert, Schmid und Maslo ebenso erfolgreich wie der Erste. Mit ihren hochklassigen Elementen konnten sie das Publikum und auch das Kampfgericht begeistern. Auch am zweiten Tag belegten sie Platz eins.
Für Sarah und Lara lief es am zweiten Wettkampftag nicht so rund. Nach dem gelungenen Knotenhandstand gelang es Lara nicht, ihren sonst so perfekten Auslegehandstand sicher zu stehen. Sie mussten einen großen Punktabzug in Kauf nehmen und landeten auf dem 6. Platz. Als Letztplatzierte qualifizierten sie sich für das Finale.
Am Finaltag mussten die beiden als erstes Damenpaar an den Start. Sarah und Lara zeigten Nervenstärke. Die Beiden absolvierten mit der gewohnten Sicherheit ihre ausdrucksstarke Dynamik-Übung. Sie verwiesen ihre Konkurrenten auf ihre Plätze und siegten mit 27,70 Punkten. Dies war die höchste Wertung in diesem Wettkampf.
Tamara, Hannah und Valery zeigten anfangs eine mitreißende und schwungvolle Kombi-Übung. Bei ihrem sehr anspruchsvollen Element Karree Salto konnten das Trio die Landung von Valery nicht perfekt halten und musste somit einen Punktabzug hinnehmen. Aus der Traum vom Sieg. Dennoch erreichten sie den 4. Platz in der Gesamtwertung.


nbsp; nbsp;


17.06.2012 Deutsche Jugend-Mannschaftsmeisterschaft der Sportakrobatik in Mainz-Laubenheim

Sarah und Lara bei ihrer letzten Jugendmeisterschaft in höchst Form


9 Bundesländer bestritten am Wochenende die Deutsche Jugend-Mannschaftsmeisterschaft der Sportakrobatik. Durch ihre konstant sehr guten Leistungen bei den württembergischen und deutschen Jugendmeisterschaften, konnten sich Sarah Haslinger und Lara Kielkopf vom TV Ebersbach für die Mannschaft aus Württemberg qualifizieren. Die Mannschaft wurde durch zwei Einheiten von Hofherrnweiler komplettiert.
Das Damentrio aus Hofherrnweiler musste für Württemberg zuerst an den Start. Die drei Mädchen zeigten eine saubere Dynamik-Übung und bekamen 26,60 Punkte. Ihre Vereinskameradinnen konnten mit ihrer Balance-Übung diese Note noch etwas verbessern und erhielten 26,70 Punkte.
Als letzte der württembergischen Mannschaft gingen Sarah und Lara von TV Ebersbach auf die Matte. Sie zeigten sich am Ende der Saison nochmals in herausragender Form. Ihre ausdrucksstarke Kombi-Übung, mit ihren sauber ausgeführten Elementen der höchsten Schwierigkeit, wurde mit der Tageshöchstnote von 27,60 Punkten belohnt. Trotz dieser guten Leistungen reichte es dem württembergischen Team nicht die Mannschaft aus Mecklenburg-Vorpommern zu besiegen. Der 2. Platz, mit einem nur knappen Rückstand von 0,2 Punkten, war der Lohn ihrer Bemühungen. Das favorisierte Team aus Sachsen wurde mit über 1 Punkt Rückstand Dritter.
Mit drei württembergischen und drei Deutschen Meistertiteln, verabschieden sich Sarah Haslinger und Lara Kielkopf aus der Jugendklasse. Die Beiden müssen im Herbst in einer höheren Altersklasse, den Junioren, starten.
Mit dieser Mannschaftmeisterschaft beenden die Akrobaten vom TV Ebersbach die erste Hälfte der Saison 2012. Diese war für die Aktiven und ihre Trainerin Petra Wachter sehr anstrengend und gespickt mit vielen Höhenpunkten und Erfolgen, wie der Teilnahme an den Weltmeisterschaften in Orlando, Florida. Nun gilt es die Zeit bis September zur Regeneration zu nutzen. Gleichzeitig müssen aber neue Choreographien und Elemente einstudiert werden, ein nicht ganz leichtes Unterfangen für die Trainerin diese beiden unterschiedlichen Anforderungen zu verbinden.
Wir dürfen allen Aktiven, Trainern und sonstigen Helfern vielen Dank für ihre unermüdliche Tätigkeit sagen und hoffen auf weitere große Erfolge in der Saison 2012/2013.


nbsp;


15.09.2012 Internationaler Wettkampf im polnischen Zielona Gora

2 Turniersiege für den TV Ebersbach

Am letzten Ferienwochenende fand in Polen das 8. Internationale Miedzynarodowy Turnier der Sportakrobatik in Zielona Gora, Polen, statt. Neben vielen Teilnehmern aus Polen und Sachsen war auch die gesamt polnische Nationalmannschaft am Start. Die Sportakrobaten des TV Ebersbach nützten die Gelegenheit nach der langen Sommerpause ihre Form vor den anstehenden Deutschen und Württembergischen Meisterschaften zu überprüfen und nahmen mit 3 Einheiten teil.
Das Damenpaar Sarah Haslinger und Lara Kielkopf startete zum ersten Mal in der höheren Altersstufe der Junioren. Sie knüpften nahtlos an ihre Topform von vor den Ferien an und absolvierten ihr neues Programm mit Bravour. Sie erreichten in beiden Übungen die höchsten Noten und belegten überlegen den 1. Platz in ihrer Altersstufe.
Die Junioren Damengruppe Tamara Kämpfert, Hannah Schmid und Valery Maslo hatten es mit den polnischen Meistern und 4. Platzierten der letzten WM zu tun. Mit ihrer neuen Choreographie in der Balanceübung und einer schwungvollen kombinierten Übung belegten sie den 3. Platz mit nur 0,1 Punkten Rückstand auf den zweiten Platz. Ihre nationale Konkurrenz aus Dresden, konnten sie mit 0,1 Punkten auf den 4. Platz verweisen.
Nikolai Rein und Kornelia Laichinger starteten bei den gemischten Paaren in der Altersklasse Senioren. Die Beiden zeigten ihre neue Choreographie und neu einstudierte Elemente. Ihre Übungen wiesen die höchsten Schwierigkeitsnoten des Turniers auf. Sie turnten in beiden Übungen fehlerfrei. Sie ließen ihre Konkurrenten aus Polen und Sachsen hinter sich und belegten den 1. Platz.
Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer und an die Trainerin Petra Wachter. Vielen Dank an die Eltern, die es ermöglichten, dass die Sportakrobaten vom TV Ebersbach an diesem Wettkampf teilnehmen konnten.


nbsp; nbsp;


02.10.2012 Württembergische Schülermeisterschaften in Wasseralfingen

Nachwuchs ebenfalls am Start

Zwei Wochen nach den Sommerferien hatten die Sportakrobaten bereits ihre zweite Bewährungsprobe. In Wasseralfingen wurden am vergangenen Wochenende die württembergischen Schüler – und Nachwuchsmeisterschaften ausgetragen. Für den TV Ebersbach gingen die neuformierte Damengruppe Monique Kicherer, Cecile Kämpfert und Jacqueline Rot, sowie Leoni Wiesenborn und Natascha Persicke auf dem Podest, an den Start.
Da bei den Schülern als spezielle Anforderung ein Flick-Flack und ein freier Handstand auf dem Partner gefordert wird, war es für Jacqueline und Cecile, die im Frühjahr noch in der Nachwuchsklasse als Damenpaar starteten, eine besondere Herausforderung. In der Balanceübung konnte das Trio den Handstand nicht die geforderten 3 Sekunden halten und bekam dafür einen großen Punktabzug und landete auf dem 5. Platz. Der in der Dynamikübung geforderte Flick-Flack wurde von allen drei Sportlerinnen hervorragend geturnt. Jacqueline und Monique steigerten sich sogar noch und zeigten einen perfekten Salto, den sie gemäß den geforderten Anforderungen eigentlich erst in der Jugendklasse benötigen. Ihre Übungselemente konnten die Drei ebenfalls sicher auf die Matte bringen und wurden dafür mit dem 2. Platz belohnt. An dieser Stelle ein ganz großes Kompliment. Mit ihrem ersten gemeinsamen Start in dieser Disziplin war Trainerin Petra Wachter voll und ganz zufrieden. „ Von der Nachwuchsklasse in die Schülerklasse ist es enormer Sprung.“
Unsere Neuzugänge Leoni Wiesenborn und Natascha Persicke starteten auf dem Podest. Beide zeigten technisch perfekt ausgeführte Elemente. Diese untermalten beide durch eine ausdrucksvolle Choreographie. Am Schluss wurden sie mit der gleichen Punktzahl von 24.60 belohnt. Mit minimalen 0,05 Punkten Abstand auf den dritten und 0,1 Punkten auf den zweiten Platz erreichten beide den 4. Platz. Da Leoni und Natascha erst vor den Sommerferien zum TV Ebersbach wechselten, standen sie unter einem besonderen Druck. Gratulation zum tollen 4. Platz.
Am folgenden Tag war der württembergische Nachwuchs am Start. Dort konnte der TVE vier Einheiten stellen. Zum ersten Mal in der Grundstufe A dabei, waren Elena Fahrion und Chiara Tomarchio. Für eine nahezu fehlerfreie Übung wurden sie mit dem 3. Platz belohnt.
Sina Kehl und Finia Gudbrot starteten in der dritthöchsten Leistungsstufe A 2. Die beiden noch sehr jungen Sportler zeigten mit ihrer Körperspannung und tänzerischen Einlagen was in ihnen steckt. Sie erzielten in ihrer Leistungsstufe den 3. Platz.
Defne Atalmis und Sophie Schreiner turnten ebenfalls in der Leistungsstufe A2. Aufgrund ihrer Nervosität unterliefen ihnen einige Unsicherheiten. Sie belegten den 8. Platz.
Donatella Guerra turnte auf dem Podest in der Leistungsstufe A2. Sie konnte ihre Übung nicht fehlerfrei absolvieren und erreichte den 6. Platz.
Nachdem nahezu alle Einheiten in dieser Zusammensetzung zum ersten Mal an einer Meisterschaft teilnahmen, kann man insgesamt von einem sehr guten Ergebnis sprechen.
Am nächsten Wochenende finden in Giengen an der Brenz die württembergischen Junioren- und Seniorenmeisterschaften statt. Hier ist der TV Ebersbach mit drei Einheiten vertreten. Im Rahmen dieser Meisterschaften muss auch der Nachwuchs bei den Vereinsmannschaftsmeisterschaften wieder auf die Matte. Wir drücken allen Gruppen des TV Ebersbach die Daumen.


nbsp;


08.10.2012 9 Titel für den TV Ebersbach bei den Württembergischen Meisterschaften

Tolles Geburtstagsgeschenk für Trainerin Petra Wachter

Am 06. Oktober fanden in Giengen an der Brenz die Württembergischen Meisterschaften für Junioren und Senioren in der Sportakrobatik statt. Der TV Ebersbach war mit seinen drei WM-erprobten Einheiten am Start. Im Rahmen dieser Meisterschaften wurden auch die Mannschaftsmeisterschaften Nachwuchs ausgetragen. Auch hier stellte der TVE eine Mannschaft, bestehend aus drei Damenpaaren.

Nach einem etwas verhaltenen Start in den beiden ersten Übungen steigerten sich die drei Ebersbacher Formationen in eine überragende Form und gewannen 9 Württembergische Meistertitel. Damit machten sie ihrer Trainerin Petra Wachter, die an diesem Tag Geburtstag hatte, ein tolles Geschenk.

Als erste Ebersbacher Einheit waren Sarah Haslinger und Lara Kielkopf in der Disziplin Damen Paar Junioren am Start. Nach ihrem Aufstieg von der Jugend in die Juniorenklasse musste ihre Übung umgestellt und die Schwierigkeiten erhöht werden. Dies machte sich in der Balance Übung bemerkbar, als ein Knotenhandstand nicht die geforderte Zeit gehalten wurde. Mit 25,5 Punkten reichte es trotzdem zum Titel. In der Tempo- und Kombi-Übung turnten die beiden ihre Höchstschwierigkeiten souverän und gewannen die Tempo-Übung mit 27,1 Punkten und in Verbindung mit der Kombi-Übung auch die Gesamtwertung mit 79,35 Punkten überlegen mit nahezu 4 Punkten Vorsprung vor ihren Konkurrentinnen.

Das Damen Trio Tamara Kämpfert, Hannah Schmid und Valery Maslo starteten in der Seniorenklasse. Hier mussten die Schwierigkeiten der Übung ebenfalls erhöht werden und auch hier hatte dies Folgen. Valery konnte den Handstand nicht lange genug halten. Da die restliche Übung fehlerfrei absolviert wurde, erreichten sie mit 25,9 Punkten trotz des Missgeschicks den 1. Platz. In der Tempo- und Kombi-Übung überraschten sie alle mit ihrer Nervenstärke. Sie tanzten und turnten überragend und wurden mit dem Titel in der Tempo-Übung (26,55 Punkte) und der Gesamtwertung (79,81 Punkten) belohnt. Darüber hinaus gewannen sie mit ihrer Wertung in der Kombi-Übung von 27,36 Punkten auch den Pokal für die Tageshöchstnote aller an diesem Tag gezeigten Übungen.

Nikolei Rein und Kornelia Laichinger traten in der Disziplin Mixed Pair Senioren an. Sie waren von Beginn an hoch konzentriert und absolvierten ihre Balance-Übung ohne Fehler und gewannen den Titel mit 26,145 Punkten. Mit diesem Sieg brachten sie die Zuversicht und den Optimismus ins Ebersbacher Team zurück. In ihrer mit Höchstschwierigkeiten gespickten Tempo-Übung zeigten sie keinerlei Unsicherheiten und gewannen mit 26,375 Punkten ihren zweiten Titel. Auch die neu gestaltete Kombi-Übung wurde mit Bravour geturnt. Somit ging auch die Gesamtwertung mit 78,373 Punkten an die beiden.

In der Nachwuchsmannschaft gingen die 3 Damenpaare Defne Atalmis und Sophie Schreiner, Sina Kehl und Finia Gutbrod und Chiara Tomachio und Elene Fahrion für den Turnverein Ebersbach an den Start. Diese neu zusammen gestellten Formationen hatten erst letzte Woche bei den Einzelmeisterschaften in Wasseralfingen ihren ersten Start. Ihre Nervosität wurde durch die Kulisse bei einer Seniorenmeisterschaft noch gesteigert. So schlichen sich einige Fehler ein. Am Schluss reichte es mit 62,6 Punkten zum 9. Platz. „Macht nichts“ meinte Trainerin Petra Wachter, „ich habe einige viel versprechende Ansätze gesehen“.

Das nächste Großereignis steht für die Sportakrobaten schon vor der Tür. Am 27. und 28. Oktober finden in Ebersbach die Deutschen Junioren- und Seniorenmeisterschaften statt. Wir hoffen, dass trotz der geglückten Generalprobe noch eine Steigerung für die 3 teilnehmenden Einheiten möglich ist. Da die Ausrichtung einer Deutschen Meisterschaft sehr viel Arbeit und Geld bedeutet, werden noch Helfer und Spender gesucht.


nbsp; nbsp; nbsp;


29.10.2012 Überwältigender Triumph für den TV Ebersbach

6 Deutsche Meisterschaften und 3 Vizemeisterschaften

Am vergangenen Wochenende, dem 27./28. Oktober fanden in Ebersbach die Deutschen Meisterschaften der Junioren und Senioren in der Sportakrobatik statt. Es waren … Vereine am Start und die Anzahl der gemeldeten Teilnehmer erreichte ein neues Rekordniveau. Der Turnverein Ebersbach nahm mit seinen drei Einheiten teil, die auch bei der WM in Florida am Start waren.
Zunächst musste aber am Freitag Abend die Halle für die beiden kommenden Wettkampftage hergerichtet werden. Viele Angehörige der Sportler hatten sich für diese Aufgabe gemeldet. Darüber hinaus trafen die Teilnehmer aus Sachsen frühzeitig in der Halle ein. Ohne zu zögern packten sie mit an und bauten den Mattenboden auf, so dass um 22 Uhr alles für den kommenden Tag vorbereitet war.
Nikolai Rein und Kornelia Laichinger waren die ersten Teilnehmer seitens des Turnvereins Ebersbach. Konni hatte sich vor 2 Wochen den Daumen gebrochen und Trainerin Petra Wachter war gespannt wie Konni dies verkraften würde. Zunächst war überlegt worden die Übungen aufgrund der Verletzung umzustellen. Konni entschied sich letztendlich die Originalübungen zu belassen. Ungeachtet dieser widrigen Umstände absolvierten die beiden ihre Dynamic Übung nahezu fehlerfrei und belegten, trotz ihres obligatorischen Punktabzuges aufgrund des Größenunterschieds, einen hervorragenden 2. Platz mit 26,625 Punkten. In der Balance Übung sah das Kampfgericht zwei zu kurz gehaltene Handstände und bestrafte die beiden mit einem Abzug von 0,6 Punkten. Da die Übung ansonsten fehlerfrei und sehr ausdrucksstark geturnt wurde, wurden sie erneut Deutscher Vizemeister mit 26,278 Punkten. Am Sonntag war die Kombi-Übung an der Reihe. Vor ausverkaufter Halle und vor den Kameras des SWR, behielten Konni und Nikolai die Nerven und absolvierten auch ihre letzte Übung bei dieser Meisterschaft mit Perfektion. Sie erzielten 26,346 Punkte. Mit einer Gesamtnote von 79,249 Punkten belegten sie in der Gesamtwertung einen hervorragenden 2. Platz.

Tamara Kämpfert, Hannah Schmid und Valery Maslo starteten in der Altersklasse Junioren 2. Hier war die Anzahl der teilnehmenden Einheiten am größten. Sie entschieden die Balance Übung, trotz eines kleinen Fehlers mit einem Abstand von 0,5 Punkten Vorsprung auf die Nächstplatzierten, zu ihren Gunsten. Sie erreichen sehr gute 27,35 Punkte und wurden Deutsche Meister. Der „Kracher“ war die Dynamic Übung. Die Musik, die perfekt dazu passende Choreographie und das Outfit begeisterten die Zuschauer in der Halle. Kommentar einer Zuschauerin „bei dieser Übung lief es mir eiskalt den Rücken herunter“. Dies empfand auch ein Großteil des Kampfgerichts und gab 27,65 Punkte. Dies bedeutete den 2. Meistertitel für das Trio an diesem Tag. Leider spielten dem Trio am Sonntag in der 3. Übung die Nerven einen Streich. Beim Karree-Karree Salto rutschte Valery weg, dies kostete mindestens 1 Punkt. Aufgrund des Vorsprungs vom Vortag reichte es aber mit 80,9 Punkten zum Gesamtsieg und somit zum 3. Titel.

Sarah Haslinger und Lara Kielkopf begannen mit der Dynamic Übung in der Altersklasse Junioren 1. Dies waren die ersten Deutschen Meisterschaften in dieser Klasse für die beiden, nachdem sie bis zum Sommer noch bei der Jugend starteten. Sie absolvierten die Übung gewohnt souverän und zeigten, dass die beiden auch bei den Junioren das Maß aller Dinge in Deutschland sind. Sie gewannen die Deutsche Meisterschaft mit 27,3 Punkten. In der Balance Übung steigerten sich die beiden nochmals. Die Übung war perfekt ausgeführt und mit überragenden 28,25 Punkten von den Kampfrichtern belohnt. Damit holten sie sich auch diesen Titel überlegen. Auch am Folgetag ließen sich die beiden von der lautstarken Kulisse nicht beeindrucken und zeigten vor den Augen des Bundestagsabgeordneten Riegert und Bürgermeisters Vogler eine tolle 3.Übung. 27,85 Punkte und eine Gesamtwertung von 83,4 Punkten war der Lohn. Mit fast 5 Punkten Vorsprung gewannen sie die Gesamtwertung.

6 Deutsche Meistertitel und 3 Deutsche Vizemeisterschaften war die Ausbeute für den TV Ebersbach vor heimischer Kulisse. Bei dieser Bilanz erübrigt sich jeder weiterer Kommentar. Wir gratulieren allen Teilnehmern vom TVE sehr herzlich. Unser besonderer Dank geht an die Trainerin Petra Wachter, die alle Sportler auf den Punkt genau in Höchstform gebracht hat.
Ein weiterer Dank geht an alle Helfer, die an beiden Tagen unermüdlich dazu beigetragen haben, die Meisterschaften zu einem großartigen Erlebnis für die Aktiven und Zuschauer werden zu lassen. Zuletzt möchten wir uns noch bei unseren Sponsoren AOK und Staufers Edeka bedanken, ohne deren finanzielle Unterstützung ein solches Großereignis nicht machbar wäre.




nbsp; nbsp;


05.11.2012 Deutsche Mannschaftsmeisterschaft der Sportakrobatik in Weißenburg

TVE stellt die gesamte Mannschaft Württemberg


Am Samstag den 10.11.2012 wird die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft der Sportakrobatik in der Altersklasse Senioren in Weißenburg ausgetragen. Bei diesem Wettkampf kämpfen mehrere Landesverbände um den Titel des Deutschen Mannschaftsmeisters. Diese Veranstaltung beendet die diesjährige Wettkampfsaison in der Sportakrobatik.
Eine Mannschaft besteht aus den drei besten Einheiten eines Bundeslandes. Die Aufstellung der Mannschaft aus Württemberg ist in diesem Jahr ein Novum. Aufgrund der herausragenden Ergebnisse bei den Deutschen Meisterschaften in Ebersbach am vorletzten Wochenende, wird die gesamte Mannschaft von Württemberg vom TV Ebersbach gestellt.
Sarah Haslinger und Lara Kielkopf werden in der Balanceübung, die extra für diese Meisterschaft mit weiteren Schwierigkeiten aufgewertet wurde, ihr Können unter Beweis stellen.
Das Damentrio Tamara Kämpfert, Hannah Schmid und Valery Maslo möchten das Kampfgericht von ihrer kombinierten Übung überzeugen.
Kornelia Laichinger und Nikolai Rein gehen mit ihrer temperamentvollen Dynamikübung auf die Matte.
Wir wünschen allen Sportlern und der Trainerin Petra Wachter ein gutes Gelingen und die notwendige Nervenstärke um der großen Belastung Stand zu halten. Viel Glück, wir halten euch die Daumen.





11.11.2012 2. Platz für Württemberg bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Sportakrobatik

TVE stellt das komplette Team aus Württemberg

Die letzte Meisterschaft der Sportakrobaten in diesem Jahr fand am vergangenen Wochenende in Weißenburg/Bayern statt. Es standen die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Senioren auf dem Programm. Bei diesem Wettkampf kämpfen die Landesverbände um den Titel eines Deutschen Mannschaftsmeisters. Eine Mannschaft besteht aus den drei besten Einheiten eines Bundeslandes. Im diesem Jahr wurde die komplette Mannschaft aus Württemberg vom TV Ebersbach gestellt.

Bereits nach der 1. Übung von Sarah Haslinger und Lara Kielkopf war klar, dass in diesem Jahr der Titelverteidiger Württemberg bei der Vergabe des Titels nicht würde mitreden können. Nach einem Sturz beim Handstand auf der Kerze, erhielt das Paar nur 23,3 Punkte für ihre Balance-Übung. Nach dem ersten Durchgang lag Württemberg sogar noch hinter Hessen mit über 2 Punkten Rückstand auf dem 3. Platz. Es führte der Landesverband Sachsen.

Als nächste Württemberger Einheit mussten Kornelia Laichinger und Nikolei Rein auf die Matte. Sie turnten ihre Dynamik-Übung ohne Fehler und erhielten dafür 26,1 Punkte. Mit dieser Wertung verkleinerten sie den Rückstand auf Hessen um 1 Punkt, so dass Württemberg vor dem entscheidenden dritten Durchgang noch 1,1 Punkte Rückstand hatte.

Somit lag die Last, eventuell doch noch die Silbermedaille zu gewinnen, bei der Damengruppe Tamara Kämpfert, Hannah Schmid und Valery Maslow, die als letzte Einheit aus Württemberg an den Start musste. Nervenstark zeigten sie ihre Klasse und absolvierten ihre Kombi-Übung nahezu perfekt. Sie wurden dafür mit der 2-höchsten Wertung des gesamten Wettkampfs belohnt. Sie erhielten 27,3 Punkte und nahmen ihren Konkurrenten aus Hessen mehr als 2 Punkte ab, so dass dadurch die Vize-Meisterschaft gesichert war. Den Titel gewann ungefährdet die Mannschaft aus Sachsen.

Wir gratulieren den Teilnehmern vom TV Ebersbach und ihrer Trainerin Petra Wachter für diese tolle Leistung.

Auch wenn dies die letzte offizielle Meisterschaft in 2012 war, ist für die Sportler des TV Ebersbach die Wettkampfsaison noch nicht zu Ende. Am kommenden Wochenende reisen 4 Einheiten des TVE nach Riesa/Sachsen um sich mit internationalen Teams beim Sachsenpokal zu messen. Erstmalig dabei ist, neben den 3 arrivierten Einheiten, das Schüler Trio Monique Kicherer, Cecile Kämpfert und Jacqueline Rot. Dieser Wettkampf dient zur Standortbestimmung und soll wichtige Hinweise für die kommende Saison bei neuen Elementen und Choreographien aufzeigen. Wir wünschen allen Aktiven, der Trainerin und allen weiteren Begleitern ein erfolgreiches Wochenende und eine gute Fahrt. Die daheim bleibenden drücken euch die Daumen.





24.11.2012 13. Internationaler Sachsenpokal

Letzter internationaler Wettkampf in diesem Jahr

Nun ist auch der letzte internationale Wettkampf in diesem Jahr für die Sportakrobaten des TV Ebersbach abgeschlossen. Mit drei Einheiten, darunter eine Nachwuchseinheit, reisten die Akrobaten am vergangenen Wochenende nach Riesa in Sachsen. 7 Nationen , darunter Kasachstan, Russland, Weißrussland, Niederlande, Turkmenistan, Aserbaijan und Deutschland, kämpften um den begehrten Sachsenpokal.
Gleich zu Beginn durfte unsere Nachwuchseinheit Monique Kicherer, Cecile Kämpfert und Jacqueline Rot mit ihrer Balanceübung an den Start. Beeindruckt von der Atmosphäre des Wettkampfes starteten die drei zuerst sicher in die Übung. Leider konnten sie ihren geforderten Handstand keine 3 Sekunden halten und bekamen dafür 2 Punkte Abzug. Somit war der Traum von einem Platz im Vorderfeld für die drei Mädchen ausgeträumt. Trotz allem bemühten sie sich, ihre Dynamikübung fehlerfrei auf die Matte zu bringen. Mit 25,150 Punkten gelang ihnen dies und sie konnten sich dadurch um 4 Plätze verbessern. Trotz des Fehlers in der Balanceübung war Trainerin Petra Wachter mit dem Trio zufrieden. „Für ihren ersten internationalen Wettkampf haben sie ihre Sache sehr gut gemacht, es fehlt naturgemäß noch die Erfahrung“.
Das erfolgsverwöhnte Junioren Paar Sarah Haslinger und Lara Kielkopf, turnte gewohnt souverän. Sie konnten gleich drei internationale Konkurrenten hinter sich lassen. Nur das Damenpaar vom austragenden Verein Riesa, stand ein Treppchen höher. Hierbei half ihnen der Heimvorteil und das zu großen Teilen mit sächsischen Kampfrichtern besetzte Kampfgericht.
Das Mixpaar vom TV Ebersbach, Kornelia Laichinger und Nikolai Rein überzeugte mit ihren nahezu fehlerfreien Darbietungen. Alle drei Übungen enthielten die höchsten Schwierigkeiten des gesamten Wettkampfes. Durch ihren immer wiederkehrenden Größenabzug mussten sie sich mit dem 3. Platz hinter den Mixpaaren aus Kasachstan und Russland zufrieden geben.
Ein langes und erfolgreiches Wettkampfjahr ist nun vorbei. Die Akrobaten des Turnvereins Ebersbach erkämpften sich 9 Deutsche Meistertitel. Darüber hinaus errangen sie 14 württembergische Meistertitel und 6 internationale Turniersiege. Der absolute Höhepunkt in diesem Wettkampfjahr war die Teilnahme mit drei Einheiten an der Weltmeisterschaft in Orlando, Florida. Wir gratulieren den Aktiven und ihrer Trainerin Petra Wachter sehr herzlich zu diesen großartigen Erfolgen. Ein weiterer Dank geht an das gesamte Helferteam, an alle Sponsoren und an die Eltern, ohne die solche Erfolge nicht möglich wären.
Mit einer kurzen Unterbrechung zwischen Weihnachten und Neujahr, beginnen ab jetzt die Vorbereitungen für ein hoffentlich ebenso erfolgreiches Wettkampfjahr 2013.
Zu Beginn des nächsten Jahres findet wieder die Wahl zum Sportler des Jahres 2012 für den Landkreis Göppingen statt. Aufgrund unserer Erfolge werden auch Ebersbacher Sportakrobaten nominiert sein. Wir bitten alle Ebersbacher Bürger uns bei dieser Wahl zu unterstützen und mit zu helfen, dass die Sieger aus Ebersbach kommen.
PW