Startseite
News
Bilder
Trainingszeiten
Gruppen
Sportler
Erfolge
Termine
Presse
Kontakt
Impressum
Intern Warning: Undefined array key "logged_in" in /customers/f/d/c/sportakrobatik-tve.de/httpd.www/index.php on line 142

News Archiv 2014



Warning: Undefined variable $pic_tags in /customers/f/d/c/sportakrobatik-tve.de/httpd.www/includes/classes/news.php on line 94 Warning: Undefined variable $pic_tags in /customers/f/d/c/sportakrobatik-tve.de/httpd.www/includes/classes/news.php on line 94 Warning: Undefined variable $pic_tags in /customers/f/d/c/sportakrobatik-tve.de/httpd.www/includes/classes/news.php on line 94 Warning: Undefined variable $pic_tags in /customers/f/d/c/sportakrobatik-tve.de/httpd.www/includes/classes/news.php on line 94 03.03.2014 Tolle Ergebnisse beim ersten Wettkampf der Saison

Damentrio des TV Ebersbach gewinnt die Wertung der Gruppen


Alle Jahre wieder reisen die Deutschen Sportakrobaten nach Prag um die Wettkampfsaison standesgemäß zu eröffnen. Neben zahlreichen Deutschen Vereinen, darunter auch der TV Ebersbach, waren dieses Jahr auch Formationen aus dem ausrichtenden Verein und der Schweiz am Start.
Unser junges Damenpaar Sina Kehl und Finia Gutbrod stellte auch bei diesem Wettkampf eindrucksvoll unter Beweis wie gut sie bereits jetzt mit weitaus erfahreneren Damenpaaren mithalten können. Mit ihren neuen Balance Elementen und der spritzigen Choreografie überzeugten sie die Kampfrichter und erreichten ein tolle Wertung von 26,032 Punkten. Durch eine kleine Unachtsamkeit bei einem ihrer Dynamik Elemente reichte es in der Addition der beiden Übungen aber leider nur für einen vierten Platz.
Valery Maslo, Natalia Persicke und Sophie Schreiner nutzten den ersten Wettkampf der Saison um ihre neu erlernten Dynamik Elemente, wie den Doppelsalto rückwärts auf die Matte zu bringen Dieses Vorhaben gelang den Dreien mit Bravour. Mit der folgenden Balance Übung bestätigte das Trio seine Leistung und sicherte sich den Sieg.
Unser Junioren Damen Paar Franziska Schmid und Tarima Neumann präsentierte sowohl in der Balance, als auch in der kombinierten Übung tolle Gruppenelemente. Aufgrund einiger tänzerischer Unsicherheiten belegten sie einen guten 6. Platz.
Hannah Schmid und Lena Fassbaender überraschten mit einer schwungvollen Balance Übung, für welche die Beiden eine tolle Wertung von 26,566 Punkten erreichten und dadurch zwischenzeitlich sogar den dritten Platz belegten. In der kombinierten Übung wollten die neu erlernten Elemente allerdings nicht so recht klappen, weshalb die Beiden am Ende nicht über Platz 9 hinauskamen.
Unser Mixed Paar Sophie Brühmann und Nikolai Rein brachte zwei gute Übungen auf die Matte. Wie auch unsere anderen Formationen nutzten auch sie den ersten Wettkampf in Prag um neue Höchstschwierigkeiten vor Publikum zu turnen. Das gelang ihnen ohne größere Patzer und sollte letztendlich den 5.Platz bedeuten.
Wir gratulieren unseren erfolgreichen Sportlern und der Trainerin Petra Wachter und wünschen für die anstehenden Wettkämpfe viel Erfolg.





03.03.2014 TVE Akrobaten sorgen bei der Sparkassen-Sport-Gala für besondere Momente

Sarah Haslinger und Lara Kielkopf gewinnen die Wahl zu Mannschaft des Jahres


Das Erfolgsdamenpaar des TV Ebersbach Sarah Haslinger und Lara Kielkopf wurde vergangenes Wochenende für ihre herausragenden sportlichen Leistungen im Jahre 2013 mit dem Gewinn der Wahl zur Mannschaft des Jahres im Landkreis Göppingen ausgezeichnet. Ihre Teamkollegin Sophie Brühmann belegte bei der Wahl zu Sportlerin des Jahres einen tollen dritten Platz und machte den Abend damit perfekt. Mit gleich zwei Auszeichnungen feiert der TV Ebersbach wohl einen der größten Erfolge in der Vereinsgeschichte. Im Rahmen der Sparkassen-Sport-Gala begeisterten die Akrobaten außerdem mit ihrem neuen Showprogramm und sorgten bei dem sportbegeisterten Publikum für eindrucksvolle Minuten und beste Unterhaltung.
Wir gratulieren den Beiden und der Trainerin Petra Wachter zu diesem historischen Erfolg und wünschen für das kommende Wettkampfjahr viel Erfolg.







17.03.2014 Maia International Acro Cup 2014

TVE Akrobaten reisen zum ersten World Cup der Saison nach Portugal

Der größte „Maia International Acro Cup“ aller Zeiten und Mitten drin drei Formationen des TV Ebersbach, die zum ersten Mal an diesem hochkarätig besetzten Turnier in Portugal teilnahmen, in dessen Rahmen auch der erste World Cup der Saison statt fand.

Sarah Haslinger und Lara Kielkopf gingen als erste Starter des TV Ebersbach auf die Matte und präsentierten am ersten Wettkampftag ihre Dynamik Übung mit neu erlernten Höchstschwierigkeiten, die ihnen ohne größere Probleme gelangen.
Diese gute Leistung vom Vortag konnten sie auch mit ihrer Balance Übung bestätigen und erhielten für eine sowohl tänzerisch als auch technisch einwandfreie Übung eine tolle Wertung von 26,95 Punkten und sicherten sich somit eines der heiß begehrten Finaltickets.
Ihre Finalübung bereitete den Beiden jedoch kleinere Schwierigkeiten, weshalb sie am Ende des Wettkampfes den 5. Platz belegten.
Natalia Persicke, Valery Maslo und Sophie Schreiner gingen in der Altersklasse AGE Group an den Start und hatten mit 39 Formationen mit dem größten Starterfeld des ganzen Turniers zu kämpfen.
Bereits beim ersten Element ihrer Balance Übung unterlief den Dreien ein Zeitfehler der das Ziel einer Finalteilnahme in weite Ferne rückte.
Am nächsten Wettkampftag musste unser noch junges Trio erst um 22:00 Uhr auf die Wettkampfmatte und meisterte dies mit Bravour. Sie zeigten eine spitzenmäßige Dynamik Übung mit einem gestandenen Doppelsalto und erreichten mit 26,85 Punkten sogar den 9.Platz in der Konkurrenz der Damengruppen.
In der Addition beider Übungen reichte es aber dennoch nicht für die Finalteilnahme.
Hannah Schmid und Lena Fassabender mussten bei ihrer ersten Übung schon ziemlich früh ran. Bereits um 8:00 Uhr begann das Einturnen für die Dynamik-Übung, die den beiden leider nicht so recht gelingen wollte.
In Balance sah die Welt dann schon wieder viel besser aus. Die Elemente turnten sie souverän, lediglich in der Choreografie zeigten sich kleine Unsauberkeiten.
In ihrer Finalübung turnten Hannah und Lena tolle Wurfelemente, bei ihren Balance Elementen unterliefen ihnen aber leider einige Fehler die große Punktabzüge mit sich brachten und damit den unglücklichen vierten Platz bedeuten sollten.
Wir bedanken uns für 3 Wettkampftage volle Spannung, Spaß und akrobatischer Höchstleistungen und freuen uns schon auf MIAC 2015.





22.04.2014 Ebersbacher Sportakrobaten gewinnen 8 Württembergische Meistertitel

Damenpaare erreichen die Tageshöchstwertungen


Über glücklich und völlig zufrieden konnten die Sportakrobaten des TV Ebersbach am vergangenen Wochenende nach einer wirklich herausragenden Württembergischen Meisterschaft in Uhingen sein.
Zusätzlich zu den Gruppenwettkämpfen nahmen drei unserer jungen Sportlerinnen auch an den Podestwettkämpfen in der Altersklasse Schüler teil.
Finia Gutbrod, unsere jüngste Starterin, präsentierte ein spritzige Übung mit einer ausdrucksstraken Choreografie, musste bei ihrem ersten Handstand auf dem Podest aber leider frühzeitig abgehen, was einen einen großen Punktabzug mit sich zog und somit den 11.Platz bedeutete.
Für Tarima Neumann war es der erste Podeststart, bei dem die Aufregung wohl leider ein bisschen zu groß war. Ihr sonst so sicherer Handstand gelang ihr erst beim zweiten Anlauf, ansonsten turnte sie saubere Elemente und belegte somit Rang 12.
Sophie Schreiner zeigte eine tolle Podestübung, erreichte aber trotz ihrer guten Leistung nur den 8.Platz.
Unser noch sehr junges Damenpaar Sina Kehl und Finia Gutbrod präsentierte in ihrer Dynamik-Übung einen perfekten Schraubensalto, eine wahre Rarität in dieser Altersklasse, und erturnte sich mit einer rundum tollen Übung und einer Wertung von 26,350 Punkten sowohl den Württembergische Meistertitel, als auch die Tageshöchstwertung in der Schülerklasse. Mit ihrer Balance-Übung konnten sie das strenge Kampfrgericht ebenso überzeugen und sicherten sich damit den zweiten Württembergischen Meistertitel.
Natalia Persicke, Valery Maslo und Sophie Schreiner starteten vergangenes Wochenende zum ersten Mal in der Altersklasse der Junioren I und bestätigten mit ihrer Leistung noch einmal die Nominierung für die Weltmeisterschaft. Die drei überzeugten in allen drei Übungen mit sicheren Elementen und ausdrucksstarken Choreografien und wurden für ihre großartigen Leistungen mit dem Gewinn aller drei Württembergischen Meistertitel ausgezeichnet.
Unser Damenpaar Franziska Schmid und Tarima Neumann erwischte einen nicht so guten Tag. Das ein oder Element wollte einfach nicht gelingen. Ihr schwerstes Element, der Handstand-Handstand Salto gelang aber sowohl in der Dynamik-, als auch in der kombinierten Übung fehlerfrei. Alles in allem erreichten die Beiden trotz einiger Fehler drei gute dritte Plätze.
Sarah Haslinger und Lara Kielkopf nutzen diesen Wettkampf zur weiteren Vorbereitung auf die im Juli anstehende Weltmeisterschaft in Paris.
In ihrer Dynamik Übung zeigten die Beiden einen erstklassigen Hand-Hand-Salto in Verbindung mit einem Doppelsalto und überzeugten sowohl Kampfrichter, als auch Zuschauer von ihrem Können. Dies gelang ihnen auch in den beiden folgenden Übungen, was den souveränen Gewinn von allen drei Württembergischen Meistertiteln bedeuten sollte. Mit 27,400 Punkten für ihre Dynamik Übung sicherten sich Sarah und Lara außerdem die höchste Wertung des gesamten Wettkampftages.
Nachdem am Samstag die Württembergischen Meister in den Altersklassen Schüler, Jugend und Junioren I bereits gekürt wurden, waren am Sonntag unsere jüngsten, bei den so genannten WeNa-Meisterschaften, an der Reihe.
Der TV Ebersbach ging mit drei Einheiten in der Grundstufe A an der Start.
Für alle unserer Sportler war es der erste Wettkampf und damit die Aufregung recht groß.
Tara Vogel und Merve Yapici gelang eine gute Übung mit noch kleinen Unsicherheiten, wodurch sie in dem großen Starterfeld von 23 Paaren einen tollen 8.Platz belegten. Die beiden anderen Damenpaare Lea Vogel und Olivia Gschwind, als auch Emely Schmid und Lara-Sophie Persicke zeigten sehr saubere Übungen, wofür sie jeweils mit den gleichen Wertungen belohnt wurden und dadurch beide den zweiten Platz belegten.
Wir gratulieren allen Sportlern und der Trainerin Petra Wachter zu diesen herausragenden Ergebnissen und wünschen für die nächsten Wettkämpfe viel Erfolg.





22.04.2014 Erkenntnisreiche Wettkämpfe in Belgien




Vergangenes Wochenende stellten sich fünf unserer Einheiten der internationalen Konkurrenz beim Flanders Cup in Belgien und durchlebten eine wahre Achterbahnfahrt der Emotionen. Freude, Frustration und Verzweiflung waren bei diesem Wettkampf nur um Haaresbreite voneinander entfernt.
Für Sina Kehl und Finia Gutbrod war es der erste große internationale Auftritt, den die Beiden schon ganz gut meisterten. Sie zeigten zwei gute Übungen, konnten sich aber in dem Starterfeld, das vorwiegend aus weitaus erfahreneren Paaren bestand, leider noch nicht für das Finale qualifizieren und beendeten den Wettkampf mit Platz 17.
Unser Jugend-Trio Natalia Persicke, Valery Maslo und Sophie Schreiner präsentierte in der Qualifikation eine gute Balance-, sowie eine erstklassige Dynamik-Übung und sicherte sich damit eines der begehrten Finaltickets. Ein verunglückter Aufgang zu einem ihrer Balance-Elemente verhinderte eine Platzierung unter den vorderen Rängen und sollte letztendlich den 16.Platz bedeuten.
Bei unserem sonst so souveränen Damenpaar Sarah Haslinger und Lara Kielkopf war an diesem Wochenende schlicht und einfach der Wurm drin. In jeder der drei geturnten Übungen unterliefen den Beiden mehr weniger große Fehler, wodurch sie den 5.Platz belegten.
Unser Junioren-Damenpaar Hannah Schmid und Lena Fassbaender muss bis zur WM-Qualifikation in gut einer Woche noch etwas an seiner Form arbeiten. Den Beiden gelang keine ihrer Übungen ohne den ein oder anderen Patzer. Auf Grund der geringen Teilnehmerzahl belegten sie im Finale den dritten Platz und konnten sich somit über eine Bronze-Medaille freuen.
Sophie Brühmann und Nikolai Rein präsentierten eine gute Dynamik-Übung mit vielen Höchstschwierigkeiten. In ihrer Balance-Übung, sowie bei ihrer kombinierten Finalauftritt schlichen sich aber leider einige Fehler ein. Die beiden belegten den zweiten Platz hinter einem überragend turnenden Mixed-Paar der belgischen Nationalmannschaft.
Trotz oder gerade wegen dieser zum Teil bitteren Enttäuschungen heißt es ab sofort wieder trainieren, trainieren, trainieren, den nach dem Wettkampf ist ja bekanntlich vor dem Wettkampf und bis zu Weltmeisterschaft in Paris muss noch einiges getan werden. Wir drücken unseren Sportlern und der Trainerin Petra Wachter die Daumen für eine verletzungsfreie Vorbereitung.





29.04.2014 Die besten Nachwuchssportler der Sportakrobatik zu Gast in Ebersbach



Am Wochenende des 3. und 4. Mai wird die Sportakrobatik Abteilung des TV Ebersbach die Deutschen Meisterschaften der Schülerklasse in der Raichbergsporthalle ausrichten.
Aus unseren Reihen gehen Sina Kehl und Finia Gutbrod an den Start.
Über zahlreiche Zuschauer, die unsere beiden Mädels unterstützen und die Titelkämpfe mitverfolgen wollen freuen wir uns riesig.
Die Wettkämpfe werden am Samstag um 12 Uhr beginnen, der Eintritt ist kostenlos und für ihr leibliches Wohl ist ausreichend gesorgt.





30.04.2014 Durchwachsene Ergebnisse beim Limes Cup in Aalen



Am vergangenen Wochenende versammelte sich ein Großteil der Weltelite zum Limes World Cup in Aalen, in dessen Rahmen auch der Juniors Limes Cup ausgetragen wurde.
Mit dabei war unsere Damengruppe Natalia Persicke, Valery Maslo und Sophie Schreiner. Die drei konnten sich eindeutig für das Finale qualifizieren, obwohl Sophie ihren individuellen Salto in der Dynamik Übung auf den Hintern setzte. Im Finale gelang ihnen eine sehr schöne Balance-Übung, die von den Kampfrichtern leider nicht honoriert wurde und es dadurch mit einem Abstand von 0,1 Punkten zum dritten Platz nur für einen 5. Rang reichte.
Sarah Haslinger und Lara Kielkopf präsentierten in der Qualifikation eine gute Dynamik-und eine erstklassige Balance-Übung, für welche sie mit 27,15 Punkten belohnt wurden. Bei ihrem Finalauftritt konnte Lara eines der Balance- Elemente nicht ausreichend lang fixieren, weshalb sie einen großen Punktabzug hinnehmen mussten und somit den 6.Platz belegten.
Das Junioren-Damenpaar Hannah Schmid und Lena Fassbaender glänzte mit einer tollen Balance-Übung. Diese gute Leistung konnten die Beiden in den nachfolgenden Übungen leider nicht mehr bestätigen, sodass es am Ende nur für den sechsten Rang reichte.
Die einzige World-Cup Starter des TV Ebersbach Sophie Brühmann und Nikolai Rein turnten eine sehr schön anzusehenden Balance-Übung, bei der sich leider ein großer Zeitfehler einschlich. In der Dynamik-Übung gelang unserem Mixed-Paar der schwere Salto-Aufgang nicht und auch bei der neu erlernten Vorwärtsschraube fehlte etwas die Orientierung und damit eine sichere Landung.
Alles in allem war der Limes Cup für uns ein ziemlich durchwachsener Wettkampf, der aber durch die Anwesenheit der Weltelite trotz allem zu einem eindrucksvollen Erlebnis wurde.





04.05.2014 Damenpaar des TV Ebersbach gewinnt Deutschen Meistertitel



Die Deutsche Meisterschaft der Schüler wurde dieses Jahr vom TV Ebersbach ausgerichtet. An zwei Wettkampftagen galt es die besten Nachwuchssportler Deutschlands mit dem Titel des Deutschen Meisters auszuzeichnen.
Sina Kehl und Finia Gutbrod vom gastgebenden Verein präsentierten sich in Topform. Mit ihrer Balance-Übung sicherten sie sich am vergangenen Samstag den dritten Platz, bevor sie mit der Dynamik-Übung, ihrer absoluten Lieblingsdisziplin alle Erwartungen übertrafen. Die Elemente, darunter auch eine Rückwärtsschraube, die in dieser Altersklasse nur sehr selten geturnt wird, standen auf den Punkt und auch die Choreografie war einfach nur spitze. Die Kampfrichter belohnten diese Leistung mit einer Wertung von 26,500 Punkten und dem Gewinn des Deutschen Meistertitels. Herzliche Glückwünsche gehen an alle Sportler, Trainer und Helfer, die an diesem Wettkampf ihr Bestes gegeben haben und ohne die ein solches Wochenende voller sportlicher Höchstleistungen gar nicht möglich wäre.





05.05.2014 Top-Platzierungen für den TV Ebersbach beim Swiss Acro Cup in Winterthur

Demengruppe belegt Rang 1

Ein Wettkampf folgt dem Nächsten und dieses Mal führte es unsere Sportakrobaten in die Schweiz zum Swiss Acro Cup 2014.
Für herausragenden Minuten sorgte gleich zu Anfang unsere Damengruppe Natalia Persicke, Valery Maslo und Sophie Schreiner. Die Drei präsentierten zwei sehr gute Übungen, bei denen sie jeweils die 27-Punkte Marke übertrafen und gewannen somit die Konkurrenz der Damengruppen in der Altersklasse AGE Group.
Spitzenmäßig ging es mit Sarah Haslinger und Lara Kielkopf weiter. Nach einer tollen Dynamik-Übung turnten sie eine sensationelle Balance-Übung. Für Beide Darbietungen erhielten sie Spitzenwertungen von über 27 Punkten. Ihre kombinierte Final-Übung verlief leider nicht ganz ideal. Sarah hatte Schwierigkeiten bei ihrer Sprungreihe und auch die Landung der Vorwärtsschraube war nicht perfekt, sodass sie sich dem Damenpaar aus England knapp geschlagen gegeben mussten.
Franziska Schmid und Tarima Neumann starteten wie auch Sarah und Lara in der Altersklasse Junioren 1 und sicherten sich den Dritten Platz.
Leider verlief keine ihrer Drei Auftritte ohne Fehler. In Balance gelang den Beiden das Aufgrätschen in den Knoten erst beim zweiten Anlauf und in Dynamik konnten sie den Handstand-Handstand nicht stehen. In ihrer Finaldarbietung gelang den Beiden der zuvor noch missglückte Handstand-Handstand, bei der Handstand-Schwalbe fehlte dann aber die nötige Kraft, sodass Tarima unplanmäßig abgehen musste.
Hannah Schmid und Lena Fassbaender turnten eine sehr schöne Balance-Übung, mussten aber sowohl in Dynamik als auch in der kombinierten Übung grobe Fehler hinnehmen, die große Punktabzüge zur Folge hatten. Insgesamt belegten die Beiden Platz 2.
Unser Senioren Mixed Paar Sophie Brühmann und Nikolai Rein glänzte mit einer guten Dynamik-Übung, in welcher sie das Publikum mit einer Höchstschwierigkeit nach der anderen beeindruckten. Leider schlichen sich in der Balance-Übung einige Fehler ein und auch die kombinierte-Übung gelang nicht fehlerfrei. Trotz allem belegten die Beiden den ersten Platz.
Wir gratulieren unseren Sportlern und der Trainerin Petra Wachter zu den tollen Erfolgen.




01.06.2014 Deutsche Mannschaftsmeisterschaft in Damme

Beide Einheiten vom TV Ebersbach sehr stark

Am vergangenen Wochenende fanden in Damme/Niedersachsen die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Jugend statt. Der lange Weg hat sich für die württembergischen Sportakrobaten aus den Vereinen Uhingen, Albershausen, Sindelfingen, Altenstadt und dem TV Ebersbach gelohnt. Für die Mannschaft aus Württemberg hatten sich 2 Einheiten vom TV Ebersbach, das Damenpaar Sina Kehl und Finia Gutbrod und das Damentrio Valery Maslo, Natalia Persicke und Sophie Schreiner qualifiziert. Daneben war als dritte Einheit ein Damentrio vom TSGV Albershausen am Start. Die ersten Starter für Württemberg waren das Damenpaar Sina Kehl und Finia Gutbrod vom TV Ebersbach. Diese meisterten ihren ersten Einsatz bei einer Deutschen Mannschaftsmeisterschaft mit Bravur. Mit einer Punktzahl von 25,90 hatten sie eine gute Grundlage für ihr Team erturnt. Als nächste musste das Damentrio vom TSGV Albershauen an den Start. Sie zeigten eine fehlerfreie Übung und erhielten dafür 26,00 Punkte. Als letzte für den Verband aus Württemberg war das Damentrio Valery Maslo, Natalia Persicke und Sophie Schreiner an der Reihe. Das für die Weltmeisterschaft nominierte Damentrio behielt die Nerven und rechtfertigte das in sie gesetzte Vertrauen. Mit ihrer schwungvollen Choreografie und ihren gekonnten Elementen, konnten sie die Kampfrichter und die Zuschauer begeistern. Sie erhielten die höchste Wertung für das Team aus Württemberg. Mit 26.70 Punkten war der Deutsche Vizemeistertitel vor dem Verband aus Niedersachsen gesichert. Der Sieg ging an das Team aus Sachsen.

Im Rahmen der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft wurden auch die Titelkämpfe im Podest und Nachwuchsbereich ausgetragen. Hier belegten die Teilnehmer aus Württemberg einen ersten und zwei zweite Plätze.

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer und die Trainer.



Ende der Chat-Unterhaltung
Vom Handy gesendet



nbsp;


25.06.2014 TV Ebesbach bei WM dabei

Drei Einheiten vom TV Ebersbach für die Weltmeisterschaften in der Sportakrobatik qualifiziert

Einen großen Erfolg konnten die Sportakrobaten des TV Ebersbach erzielen. Bei den Weltmeisterschaften der Sportakrobaten, die vom 29.06. bis zum 13.7.2014 in Paris stattfinden, werden auch 3 Einheiten vom TV Ebersbach dabei sein und sich mit den Besten der Welt messen.
Sarah Haslinger und Lara Kielkopf werden Deutschland bei den Junioren in der Disziplin Damenpaar vertreten. Bei den Damengruppen haben sich Valery Maslo, Natalia Persicke und Sophie Schreiner qualifiziert. In der Disziplin gemischtes Paar in der Altersklasse Senioren gehen Nikolai Rein und Sophie Brühmann für Deutschland auf die Matte.
Aufgrund ihrer konstant guten Leistungen und vorderen Platzierungen während der gesamten Saison konnten sich Sarah Haslinger und Lara Kielkopf bereits frühzeitig für die WM qualifizieren. Dies war auch bei Nikolai Rein und Sophie Brühmann der Fall, wohingegen bei den Damengruppen aufgrund einer sehr hohen Leistungsdichte in Deutschland, ein Qualifikationswettkampf durchgeführt werden musste. Hier konnten sich Valery Maslo, Natalia Persicke und Sophie Schreiner gegen ihre härtesten Konkurrenten aus Sachsen durchsetzen.
Die Vorbereitungen für die WM laufen schon seit Wochen auf Hochtouren. Fünf- bis sechsmaliges Training pro Woche und Vorbereitungswettkämpfe in Tschechien, Portugal, Belgien, Schweiz und Deutschland wurden neben der Schule absolviert. Bis auf kleinere Verletzungen, wie einer Zerrung im Oberschenkel bei Sarah Haslinger und Rückenprobleme bei Niko Rein, verliefen die Trainingseinheiten ohne größere Probleme. Die restlichen Tage werden nun noch genutzt um die letzten technischen Fehler auszumerzen und der Choreographie den letzten Schliff zu geben.



nbsp; nbsp; nbsp;


15.10.2014 Was für ein Wochenende

Von 13 möglichen Titeln, gewann der TV Ebersbach 13 Titel


Am vergangenen Wochenende fanden in Albershausen die Württembergischen Meisterschaften in den Altersklassen Jugend, Junioren 2 und Senioren statt. Darüber hinaus kämpften die Nachwuchsakrobaten ebenfalls um den Einzel- und Mannschaftstitel. Der TV Ebersbach war mit einem großen Teilnehmerfeld am Start, so dass die Trainerin Petra Wachter an diesem Tag unter Dauerstress stand.
Zum ersten Mal starteten Sina Kehl und Finia Gutbrod in der Altersklasse Jugend. Das Damenpaar vom TV Ebersbach ist vom Alter her noch bei den Schülern startberechtigt. In der Balanceübung unterlief ihnen ein leichter Fehler. So mussten die beiden ihren 1. Platz mit ihren stärksten Konkurrenten aus Albershausen teilen. In der Dynamikübung zeigten Sina und Finia eine tolle Vorstellung und erreichten unumstritten den ersten Platz. Spannend wurde es dann doch noch in der Kombiübung. Durch einen Zeitfehler geriet der Mehrkampftitel etwas ins Wanken. Aber auch die Gegner machten mehrere kleine Fehler und mussten sich geschlagen geben. Für Sina und Finia bedeutete dies auch den Titel im Mehrkampf und somit gewannen sie alle 3 württembergische Jugendmeistertitel.
Bei den Damengruppen in der Altersklasse Jugend starteten für den TV Ebersbach Valery Maslo, Natalia Persicke und Sophie Schreiner. Da sie im Sommer an den Weltmeisterschaften in Paris teilgenommen hatten, waren sie die Favoriten in dieser Klasse. Diese Rolle füllten sie bravurös aus. In allen 3 Übungen begeisterte das Trio das Kampfgericht und die Zuschauer mit nahezu fehlerfreien Übungen und exakt ausgeführten Choreographien. Sie gewannen souverän alle drei Meistertitel und erhielten darüber hinaus für diese tolle Vorstellung die Tageshöchstnote aller Teilnehmer.
Bei den Damenpaaren in der Altersklasse Junioren 2 gingen für den TV Ebersbach 2 Einheiten an den Start.
Sarah Haslinger und Lara Kielkopf, ebenfalls diesjährige WM Teilnehmer, gingen durch eine Krankheit von Lara gehandicapt auf die Matte. Die Balance- und die Dynamikübung absolvierten sie souverän und belegten mit großem Vorsprung jeweils den ersten Platz. In der Kombiübung verließ sie dann die Kraft und sie mussten ein Handstandelement frühzeitig abbrechen. Da die Übung ansonsten aber fehlerfrei durch geturnt wurde, holten sie auch im Mehrkampf den Titel.
Ihren ersten Start als Damenpaar bei den Junioren 2 absolvierten Franziska Schmid und Tarima Neumann. Hinter ihren Mannschaftskolleginnen Sarah und Lara und einem Damenpaar aus Uhingen belegten sie in allen 3 Übungen jeweils den 3. Platz. Trotz einiger leichter Fehler und Unsicherheiten bei den Dynamikelementen zeigten sie einen klaren Aufwärtstrend.
Mit Sophie Brühmann und Nikolai Rein waren auch die 3. WM Teilnehmer vom TV Ebersbach am Start. Formstark zeigten die beiden 3 sehr gute und ausdrucksstarke Übungen. Vor allem die Dynamikelemente gelangen fehlerlos. Als Belohnung gewannen auch sie alle 3 Meistertitel in der Klasse der Senioren.
Sophie Brühmann ging auch in der Disziplin Podest an den Start. Nach ihrer Dynamikübung mit Nikolai hatte sie nur gut 5 Minuten Zeit, dann musste sie wieder auf die Matte. Alle waren gespannt, ob die kurze Pause ausreichen würde. Bis auf einen Fehler bei einem Handstandelement zeigte Sophie eine gute Übung und wurde mit dem Titel eines Württembergischen Meisters belohnt.
Am Sonntag musste dann der Nachwuchs an den Start. Für mehrere Teilnehmerinnen war dies gleichzeitig die erste Meisterschaft. Entsprechend groß war die Nervosität bei den Sportlerinnen und den Angehörigen.
Der Nachwuchs setzte die Erfolgsserie vom Samstag für den TV Ebersbach fort. Tara Vogel und Merve Yapici erkämpften sich mit einer sehr sauber geturnten Übung den 1. Platz unter 18 Teilnehmern. Ihre Mannschaftkameradinnen Emely Schmid und Lara-Sophie Persicke standen ihnen nicht nach und holten sich den 3. und somit einen weiteren Podestplatz. Auch das 3. Damenpaar Lea Vogel und Olivia Gschwind konnten trotz eines kleinen Patzers überzeugen und erreichten in ihrer Klasse den sehr guten 5. Platz. In der Mannschaftswertung belegte der TVE Nachwuchs dadurch einen hervorragenden 2. Platz.
An diesem Wochenende müssen die TVE Sportler nach Aachen reisen. Hier werden die diesjährigen Deutschen Meisterschaften der Junioren und Senioren ausgetragen. Trotz der sehr guten Leistungen bei den Württembergischen Meisterschaften wird eine Steigerung notwendig sein, um mit den starken Einheiten aus Sachsen und … erfolgreich um die Titel kämpfen zu können. Wir wünschen unseren TVE Startern und Petra Wachter viel Erfolg.



nbsp; nbsp; nbsp;


22.10.2014 Deutsche Junioren und Seniorenmeisterschaft der Sportakrobatik in Aachen

Sarah und Lara vom TV Ebersbach dreifache Deutsche Juniorenmeister

5mal Gold, 3mal Silber und 3mal Bronze für den TV Ebersbach

Als stärkster Verein aus Württemberg ging der TV Ebersbach am vergangenen Wochenende bei der Deutschen Junioren- und Seniorenmeisterschaft mit vier Einheiten an den Start. Außerdem nahmen noch der TSGV Albershausen mit zwei, der TV Uhingen und der TSG Hofherrnweiler mit jeweils einer Einheit teil. Somit war es eher ein kleines Häufchen aus Württemberg, das sich gegen den Rest von Deutschland behaupten wollte.
Das gemischte Senioren Paar aus Ebersbach, Nikolai Rein und Sophie Brühmann, konnten trotz einiger Unsicherheiten ihre Konkurrenten aus Baunatal, Gütersloh, Möbisburg und Nieder-Liebersbach in der Balance Übung hinter sich lassen. Durch zwei folgenschwere Fehler in der Dynamik Übung ging hier der Titel an das Paar aus Nieder-Liebersbach und Nikolai und Sophie mussten sich mit Silber begnügen. Auch im Mehrkampf blieben die beiden nicht ohne Patzer. Allerdings blieben auch ihre Konkurrenten nicht fehlerfrei, so dass das Paar vom TV Ebersbach sich auch den Titel im Mehrkampf sicherte. Mit zweimal Gold und einmal Silber konnten die beiden sehr zufrieden sein.
Mit 15 Trios war bei den Junioren-Damengruppen das größte Teilnehmerfeld am Start. In dieser Disziplin ist die Leistungsdichte auch am größten. Mit zwei tadellosen Übungen präsentierte sich das Damentrio vom TVE Valery Maslo, Natalia Persicke und Sophie Schreiner von ihrer besten Seite. In der Balance und der Dynamik Übung belegten die Drei, hinter den favorisierten Schweriner Mädchen, jeweils den zweiten Platz. Im Mehrkampf unterlief den Sportlerinnen ein eher kleiner Fehler, der vom Kampfgericht allerdings sehr hart bestraft wurde. Ein Punkt Abzug und noch eine Reduzierung der Schwierigkeitsnote bedeutete „das Aus“ für die Damengruppe. Platz 4 und keine Qualifizierung für die Meisterschaften in der höheren Altersklasse.



Einen klaren Sieg holte sich das Damenpaar Sarah Haslinger und Lara Kielkopf aus Ebersbach. Sie gewannen jeweils den Deutschen Meistertitel in der Balance und Dynamik Übung und im Mehrkampf. Trotz der Krankheit von Lara, die schon seit einiger Zeit am Pfeifferschen Drüsenfieber leidet, zeigten die beiden eine souveräne Leistung. Sie absolvierten ihre Übungen, die aufgrund der Krankheit bei den Schwierigkeiten reduziert wurden, ohne größere Fehler und verwiesen das Damenpaar aus Kassel auf den zweiten Platz.
Die größte Überraschung lieferte das zweite Damenpaar vom TV Ebersbach. Franziska Schmid und Tarima Neumann sicherten sich bei ihrem ersten Start bei Deutschen Meisterschaften hinter ihren Vereinskameradinnen und dem Paar aus Kassel in allen 3 Übungen jeweils den dritten Platz. Im Windschatten von Sarah und Lara ist hier beim TVE ein zweites tolles Paar herangereift, das die Konkurrenz in Staunen versetzte. Weiter so, ihr beiden.
Trotz manchen Patzern war es wiederum ein sehr erfolgreiches Wochenende für unsere Athleten vom TV Ebersbach. Mit 5mal Gold, 3mal Silber und 3mal Bronze bei Deutschen Meisterschaften kann die Trainerin Petra Wachter sehr zufrieden sein, zumal man den starken Einheiten aus Sachsen mehr als nur Paroli bieten konnte.




nbsp; nbsp; nbsp;


11.11.2014 Sportkreisjugend Göppingen

Spotlerehrung 2013


Hallo Frau Wachter,

ich möchte mich, auch im Namen der Sportkreisjugend, nochmals ganz herzlich bei Ihnen und Ihren Sportlerinnen und Sportler für den tollen Auftritt bei unserer Jugendsportschau bedanken. Es war wieder eine Augenweide diesen Ausnahmeathleten zuzuschauen.
Herzlichen Glückwunsch zu den sieben Goldmedaillen beim Internationalen Gutenberg-Pokal in Mainz.

Liebe Grüße und viel Erfolg bei den Europameisterschaften in Baku und bei anderen Sportveranstaltungen.

Ursula Kosak


nbsp; nbsp; nbsp;


23.11.2014 Sarah Haslinger und Lara Kielkopf vom TV Ebersbach erneut erfolgreich

Gemischte Bilanz für Akrobaten vom TV Ebersbach


Nach den Erfolgen der letzten Wochen für die Akrobaten des TV Ebersbach, war die Bilanz bei der Deutschen Juniorenmeisterschaft 2 in Mainz Laubenheim eher gemischt. Dies lag allerdings nicht unbedingt nur an den Leistungen der Sportler, sondern auch das Kampfgericht trug mit seinen Entscheidungen dazu bei. Aus Württemberg waren nur Athleten vom TV Ebersbach und TV Uhingen am Start. Dominiert wurden das Starterfeld und das Kampfgericht mit Teilnehmern aus Sachsen. Trotzdem holten die Sportler aus dem unteren Filstal sechs Medaillen.
Bei den Damenpaaren mussten sich Sarah Haslinger und Lara Kielkopf einem Paar aus Sachsen geschlagen geben. Trotz dreier, nahezu fehlerfrei geturnten Übungen von Sarah und Lara, ging der Gesamtsieg der Damen aus Sachsen aufgrund von höherwertigen Tempo-Elementen in Ordnung. Zwei Punkte Vorsprung waren allerdings zu viel und zweimal eine höhere Artistik-Wertung war ebenfalls erstaunlich. Dreimal Silber war der Lohn für die guten Leistungen des Damenpaares vom TV Ebersbach.
Das zweite Ebersbacher Paar Franziska Schmid und Tarima Neumann bezahlte in Mainz Lehrgeld. Für das noch neue Duo schlichen sich an diesem Tag mehrere Fehler ein. So mussten die Beiden in der Balance-Übung einen großen Zeitfehler hinnehmen und landeten auf dem 5. Platz. Die Dynamik-Übung turnten sie sehr sicher und synchron und wurden hier mit dem 3. Platz belohnt. Im Mehrkampf konnte jedoch der große Rückstand nicht mehr aufgeholt werden, somit belegten sie den 4. Platz in der Gesamtwertung.
Am nächsten Wochenende stehen in Saarbrücken die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften an. Für die Mannschaft aus Württemberg, die insgesamt aus 4 Einheiten besteht, gehen 3 Einheiten vom TV Ebersbach an den Start. Nominiert sind das Damenpaar Sarah Haslinger und Lara Kielkopf, die Damengruppe Valerie Maslo, Natalia Persicke und Sophie Schreiner und das gemischte Paar Sophie Brühmann und Nikolai Rein. Wir wünschen unseren Sportlern und ihrer Trainerin Petra Wachter viel Erfolg beim letzten Wettkampf in diesem Jahr.



nbsp;


04.12.2014 Danksagung der Stadt Ebersbach








07.12.2014 Titel bei Deutscher Meisterschaft geht nach Ebersbach

Sophie Brühmann gewinnt in der Disziplin Podest Senioren

Die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Sportakrobatik fanden dieses Jahr in Saarbrücken statt. Zusätzlich wurden auch die Meisterschaften in der Disziplin Podest Junioren 1 und Senioren ausgetragen.
In den Podestdiziplinen waren auch zwei Sportlerinnen vom TV Ebersbach am Start. Bei den Senioren zeigte Sophie Brühmann eine bravouröse Übung und gewann überlegen den deutschen Meistertitel. Für Natalia Persicke verlief die Meisterschaft in der Disziplin Junioren 1 leider nicht wie erhofft. Ihr unterlief ein leichter Patzer und sie musste somit ihrer Konkurrentin aus Schwarzenberg den Vortritt lassen. Dennoch reichte es zum 2. Platz.
An den Mannschaftsmeisterschaften nahmen dieses Jahr nur 4 Landesverbände teil. Das zeigt, dass die deutsche Sportakrobatik in den oberen Altersklassen momentan nur sehr dünn besetzt ist.
Für die Mannschaft aus Württemberg starteten 3 Einheiten, wovon 2 der TV Ebersbach stellte. Für eine Überraschung sorgte das Präsidium des Württembergischen Verbandes, das das in den letzten Jahren erfolgreichste Damenpaar Sarah Haslinger und Lara Kielkopf vom TV Ebersbach nur als Ersatz nominierte.
Für Württemberg musste das Ebersbacher Damentrio Valerie Maslo, Natalia Persicke und Sophie Schreiner, die noch in der Jugend Klasse starten, als erstes auf die Matte. Sie zeigten eine fehlerfreie Übung und erreichten eine Endnote von 25,95 Punkten. Das Mixpaar Nikolai Rein und Sophie Brühmann, ebenso vom TV Ebersbach, konnte ihre Übung nicht fehlerfrei präsentieren und erhielten nur 24,5 Punkte. Dem Herrenpaar aus Hofherrnweiler unterlief ein folgeschwerer Fehler. Sie erhielten einen Abzug von 1,2 Punkten und erreichten somit lediglich 22,1 Punkte. Für die württembergische Mannschaft reichte es letztendlich nur zu einem enttäuschenden 3. Platz hinter den Landesverbänden von Sachsen und Hessen.

Für die Akrobaten vom TV Ebersbach und ihrer Trainerin Petra Wachter war dies die letzte Meisterschaft in einem alles in allem sehr erfolgreichen Jahr 2014. Die Sportlerinnen und Sportler erkämpften sich 7 Titel bei Deutschen, 21 Titel bei Württembergischen Meisterschaften ,10 internationale Titel, eine Nachwuchstitel, dazu viele 2. und 3. Plätze und vertraten mit 3 Einheiten Deutschland bei den Weltmeisterschaften in Paris. Dafür nochmals herzlichen Glückwunsch.